Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 35

Sie sehen den Datensatz 84 von insgesamt 222.

K.F. verleiht Wolfgang Stethaimer folgende Stücke, Güter und Zehnten aus der Lehenschaft des Ftm. Österreich, welche dieser von seinem Vater Veit geerbt hat: einen Hof genannt der Poppenhof, ein guttl am Koberlee in der Pfarre Haidershofen (Hedershover pharr), zwei Hufen zu Wetzendorf in der Pfarre Sierning (Siernikher pharr), ein Gut zu Dietersdorf in der Pfarre Kematen (Khembnater pharr), den oberen und niederen Zehnt im Machland in der Pfarre Mitterkirchen, ferner zwaytail Zehnts auf dem Gut zu Lewpolden auf dem Stain, auf dem Gut zu dem Lanng(e)n und auf einer dazugehörigen Hofstatt, auf zwei Gütern zu den Huben sowie auf einem Gut auf der Capellnstat in der Pfarre Münzbach (Munnsspekher pharr). Er verleiht Wolfgang an dem Genannten wissenntlich mit dem brieve[,] was wir im zurecht daran verleihen sullen oder mugen, und bestimmt, dass dieser und dessen Erben alles nach Lehens- und Landrecht innehaben und nutzen sollen.

Originaldatierung:
An montag nach sannd Mertten tag.

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1480 XI 13), Perg., rotes S 21 in wachsfarbener Schüssel mit wachsfarbenem S 16 rücks. eingedrückt an Ps. – Auf der Rückseite der Siegelschale sind mit schwarzer Tinte der Name des Empfängers, Stethaim(er), sowie ein weiteres unleserliches Zeichen vermerkt.

Druck: Chmel, Mon. Habs. I/3 S. 426f. n. 184.

Reg.: Chmel n. 7419.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 35 n. 84, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/fca3af49-f223-4dc3-b4e3-7795c3bcefe6
(Abgerufen am 01.02.2023).