Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 35

Sie sehen den Datensatz 210 von insgesamt 222.

K.F. verpflichtet Abt und Kloster zu St. Lambrecht, für die Eigenbauweine, die sie nach St. Lambrecht, Schachenstein und Aflenz führen, jährlich 40 Pfd. Pf. zu zahlen, womit sie von weiteren Abgaben befreit sind.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Erw. im Revers Abt Johanns von St. Lambrecht im HHStA Wien von 1482 September 2 (Sign. AUR 1482 IX 2), Perg., rotes S des Ausst. sowie grünes S Hans Reisachers, beide in wachsfarbenen Schüsseln an Ps, mit Rta-Vermerk auf der Rückseite.

Anmerkungen

  1. 1Dem Revers zufolge versprach der Kaiser Wilhelm Dolacher für den Fall, dass die Ämter durch einen Einfall der Türken oder anderer Feinde Schaden nehmen sollten, etwaige Verluste von Dolachers Bestandgeld abzuziehen. Regesten des Reverses bieten Göth, Urkunden-Regesten 10 S. 320 n. 758 sowie Muchar, Urkunden-Regesten S. 481 n. 323 (zu September 6).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 35 n. 210, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f99bba09-06e3-4e6c-9751-86895649d944
(Abgerufen am 01.02.2023).