Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 35

Sie sehen den Datensatz 163 von insgesamt 222.

K.F. bestätigt Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Salzburg aus ksl. Machtvollkommenheit und sonnderer genediger naigung alle Privilegien und Rechte, die sie von ihm, seinen Vorgängern und dem Reich und von den Ebb. von Salzburg erworben haben, sowie diejenigen, die si unnder in selbs gemacht. Er gebietet allen geistlichen und weltlichen Fürsten, Prälaten, Gff. Freiherren, Rittern etc. und sonst allen anderen (Reichsuntertanen) unter Androhung seiner und des Reichs schweren Ungnade sowie einer je zur Hälfte an die ksl. Kammer und die Stadt Salzburg zu zahlenden Pön von 100 Mark Gold die Beachtung dieses Privilegs.

Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert, der Kop. zufolge mit anh. ksl. S. – Kop.: (Unvollständige) Abschrift mit der Überschrift Die Confirmacion im HHStA Wien (Sign. AUR sub. dat. 1481 XI 8), Pap. (15. Jh.).

Druck: Spatzenegger, Privilegienbuch S. 202f. n. 29.

Lit.: Lackenbauer, Kampf der Stadt Salzburg S. 23–64, der diese Urkunde nicht kennt.

Anmerkungen

  1. 1Ort und Datum nach Spatzenegger, Privilegienbuch S. 202f. n. 29.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 35 n. 163, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d94a68a3-ba24-4e1c-ab76-b4501e37b3ad
(Abgerufen am 01.02.2023).