Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 35

Sie sehen den Datensatz 219 von insgesamt 222.

K.F. verspricht seinem Rat Jörg von Eckartsau bis auf Widerruf, dass in der Herrschaft Maissau weder die nachgenannten oder andere Schlösser abgebrochen noch neue Befestigungen ohne Jörgs Wissen und Willen gebaut werden dürfen. Er erläutert, dass er, seine Lande und Leute, vor allem aber die Leute und Güter Jörgs von Eckartsau in der Herrschaft Maissau von den dortigen Schlössern und besessen Zemling (Zemla), Burgschleinitz (Purkhsleintz), Sachsendorf, Frauendorf, Wiesent und Mühlbach durch Feinde und diejenigen, welche die Schlösser innehatten, bekriegt worden waren und er (K.F.) die Schlösser deshalb hatte abbrechen lassen.

Originaldatierung:
An phincztag vor sannd Lucia tag.

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1482 XII 12), Perg., rotes S 21 rücks. aufgedrückt.

Reg.: Chmel n. 7579.

Lit.: Erw. in Schober, Eroberung S. 31; zu den umfänglichen Besitzungen Jörgs von Eckarts­au in der Herrschaft Maissau s. Feigl/Stockinger, Urbare.

Anmerkungen

  1. 1Jörg von Pottendorf hatte seit Sommer 1480 die Hauptmannschaft im Viertel unter dem Wienerwald versehen, s. n. 64.
  2. 2Jörg von Pottendorf hatte von 1467 bis 1471 das Amt des österreichischen Landmarschalls innegehabt, s. Heinig, Friedrich III. S. 255.
  3. 3Ein Regest des Reverses bietet Chmel n. 7580.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 35 n. 219, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c3bdf60c-0b57-48b6-b72d-63f59056d092
(Abgerufen am 01.02.2023).