Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 35

Sie sehen den Datensatz 39 von insgesamt 222.

K.F. fordert Kardinaldiakon Georg1 von St. Lucia in Silice auf, sich bei den Kardinälen und anderen, denen er selbst zurzeit in der Angelegenheit schreibt, dafür einzusetzen, dass die durch den Provinzial2 der deutschen Provinz des Dominikanerordens durchgeführte Reform des Klosters Klingental in Kleinbasel bestätigt wird, worum auch er selbst, wie dem abschriftlich beiligenden ksl. Brief zu entnehmen ist, beim Papst (Sixtus IV.) angesucht hat, damit die reformwilligen Schwestern nicht weiter von den sororibus reformationem huiusmodi asperantibus sowie deren Freunden und Gönnern belästigt werden.

Originaldatierung:
Die septima mensis aprilis (nach Druck).

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Das Regest wurde angefertigt nach der in Chmel, Mon. Habs. I/3 S. 33f. n. 14 auf Grundlage einer Überlieferung im HHStA Wien gedruckten Minute Kaiser Friedrichs III., die bislang nicht gefunden werden konnte.

Lit.: Zur Reform des Klosters Klingental s. Weis-Müller, Reform des Klosters Klingental, zum Verlauf der Reform v. a. S. 48–56; Neidiger, Stadtregiment S. 549–562.

Kommentar

Der aus dem Elsass stammende Klingentaler Konvent war seit 1274 in Kleinbasel ansässig und stand seit 1431 unter der Aufsicht des Bischofs von Konstanz. Ab 1459 und noch einmal ab 1468 hatte es in dem gutsituierten Kloster mit reichem Güterbesitz – die Nonnen stammten aus den führenden Familien der Stadt und den Adelsgeschlechtern der Umgebung – mehrere Reformversuche gegeben, die jedoch allesamt gescheitert waren, s. Degler-Spengler/Christ, Basel, Klingental, S. 531–568. Siehe auch nn. 40f. sowie 101.

Anmerkungen

  1. 1Zum Herrscherdienst Georg Hesslers s. Heinig, Friedrich III. S. 709–720.
  2. 2Leiter der deutschen Ordensprovinz war von 1475 bis zu seinem Tod im Jahr 1488 Jakob von Stubach, zu ihm s. Weis-Müller, Reform des Klosters Klingental S. 66–80.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 35 n. 39, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/bea4216f-a0ca-45c4-a71f-0d49707915bb
(Abgerufen am 30.11.2022).