Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 35

Sie sehen den Datensatz 40 von insgesamt 222.

K.F. nimmt aus ksl. Machtvollkommenheit Priorin1 und Konvent des reformierten Dominikanerinnenklosters Klingental in Kleinbasel, das auf Befehl des Papstes (Sixtus IV.) durch ihren Provinzial2 und Oberen reformiert worden ist, sowie alle ihre reformirt nachkomen samt Leuten, Gütern und Einkünften in seinen und des Reichs besonderen Schutz und erlaubt ihnen, dies alles sowie ihre Privilegien und Rechte zu nutzen wie andere, die unter seinem und des Reichs Schutz stehen. Er befiehlt allen Kff. geistlichen und weltlichen Fürsten, Gff. Freiherren etc. und allen Reichsuntertanen unter Androhung seiner und des Reichs schweren Ungnade sowie einer je zur Hälfte an die ksl. Kammer und das Kloster zu zahlenden Pön von 50 Mark Gold die Beachtung dieses Privilegs.

Originaldatierung:
Am dreytzenhenden tag des monadts aprilis (nach Einblattdruck).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. (nach Einblattdruck). – Auscultata et collacionata cu(m) originali concordat, attestor ego Jodocus Seyler cl(er)icus Basilien(sis) publicus ap(osto)lic(e) et imp(er)ial(i) auc(torita)tibus notarius manu p(ro)p(ri)a hec subscripsi (handschriftliche Notiz unter dem Druck). – KVv: Copie lit(tera)e imp(er)ial(is) p(ro)tect(i)o(n)is.

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Kop.: Einblattdruck im HHStA Wien (Sign. AUR sub dat. 1480)3, Pap., (15. Jh.).

Druck: Teildruck in GDW 9 Sp. 159f. n. 10359; Eisermann, Verzeichnis F 75 S. 472f.

Reg.: Chmel, Mon. Habs. I/3 S. 88 n. 34 h; Lichnowsky(-Birk) 8 n. 248.

Lit.: Erw. in Weis-Müller, Reform des Klosters Klingental S. 71 mit Anm. 47; zum Verlauf der Reform s. ebd. S. 48–56; Neidiger, Stadtregiment S. 549–562.

Kommentar

Siehe auch die nn. 39, 41 und 101.

Anmerkungen

  1. 1Die aus dem Kloster Engelporten kommende Margaretha Meiger von Kaufbeuren war Mitte Januar 1480 mit den Reformschwestern in Klingental eingezogen. Sie verstarb bereits am 1. Mai desselben Jahres, s. Degler-Spengler/Christ, Basel, Kleinbasel S. 553 und 583.
  2. 2Zu Jakob von Stubach s. Weis-Müller, Reform des Klosters Klingental S. 66–76.
  3. 3Der Einblattdruck, welcher Eisermann, Verzeichnis S. 472f. zufolge aus der Baseler Druckwerkstatt Bernhard Richels stammt, ist Teil eines Konvoluts mehrerer päpstl. und ksl. Urkunden bzw. Privaturkunden im Org. und in Kopie, die unter dem Betreff Archivalstücke die Reformation des Nonnenklosters Klingental in der kleinen Stadt Basel betreffend zusammengefasst sind.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 35 n. 40, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a19bee8e-ea84-42e8-93ae-08298fc203ca
(Abgerufen am 06.02.2023).