Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 34

Sie sehen den Datensatz 149 von insgesamt 332.

K.F. befiehlt Kardinal Georg (Heßler), an seiner statt von seinem Sohn Ehz. Maximilian von Österreich und Burgund1 und dessen Gemahlin Hzn. Maria den Lehenseid für die ihnen von ihm und dem Reich verliehenen Lehen2 gemäß der ihm schriftlich übermittelten Eidesformel entgegenzunehmen.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Erw. in der Bestätigung Kardinal Georgs (Heßler) über die Leistung des Lehenseids durch Ehz. Maximilian von 1478 August 20, Brügge, im HHStA Wien (Sign. AUR 1478 VIII 20), Perg., S samt Ps ab und verloren;3 davon Abschrift des 18. Jh. ebd. (Sign. Urkundenabschriften Österr. Urkunden, Kt. 46 sub dat.), Pap.

Kommentar

Offen muss bleiben, ob Maximilian den Lehenseid gemäß den nn. 146 und 148 für Geldern, Zutphen und die burgundischen Reichslehen oder gemäß n. 147 für alle burgundischen Länder – inklusive der französischen Kronlehen – geleistet hat.

Anmerkungen

  1. 1Zur Titulatur Maximilians s. die Einleitung S. 22−24.
  2. 2Siehe nn. 146-148.
  3. 3Druck: Chmel, Mon. Habsb. I/2 S. 421 n. 110; Reg.: Lichnowsky(-Birk) 8 n. 101; s. dazu Hollweg, Georg Heßler S. 81.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 34 n. 149, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e5e01d4e-9afd-414b-91ed-78167f25fd7e
(Abgerufen am 01.02.2023).