Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 34

Sie sehen den Datensatz 191 von insgesamt 332.

K.F. überträgt Wilhelm Lesch bis auf Widerruf die Pflege von Schloss Mödling und überlässt ihm das dortige Ungeld, das Bergrecht und den Zehent samt Nutzen und allem Zubehör bestandweise gegen Zahlung von jährlich 800 Pfd. Pf.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Erw. im Revers Wilhelm Leschs von 1478 Juli 8 im HHStA Wien (Sign. AUR Großformate sub dat. 1478 V 3),1 Perg., 5 anh. SS des Ausst., seiner drei Bürgen Sigmund Stuchsenhauser, Jörg vom Stein und Adam vom Rein sowie Erhard Lembachers in wachsf. Schüsseln an Ps, mit Rta-Vermerk auf der Rückseite. – Ergibt sich auch aus dem ebd. beiliegenden, zweiten Revers Wilhelm Leschs von 1478 Juli 9, Graz, Pap., grünes S (Petschaft, unter Papieroblate) des Ausst. rücks. aufgedr.2

Lit.: Walter, Ungeld S. 127.

Kommentar

In dem zweiten, eigenhändig geschriebenen Revers von 1478 Juli 9 erklärt Lesch, das Amtsgeld für ein Jahr bereits bezahlt zu haben, und verspricht, danach jährlich 16 Pfd. Pf. Amtsgeld in die ksl. Kanzlei zu entrichten.

Anmerkungen

  1. 1Unter dieser Sign. gemeinsam verwahrt mit den nn. 156, 163.
  2. 2Reg.: Chmel n. 7215, 7216; ders., Mon. Habsb. I/2 S. 613f. nn. 420, 422; zur Übergabe von Schloss Mödling s. ebd. S. 613 n. 418, S. 625f. nn. 454, 455.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 34 n. 191, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d5668844-ec47-469b-9f31-e67b8af8b74c
(Abgerufen am 01.02.2023).