Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 34

Sie sehen den Datensatz 134 von insgesamt 332.

K.F. befiehlt allen Hauptleuten, Gff. Freiherren, Rittern, Knechten, Verwesern, Landschreibern, Vizedomen, Pflegern, Bggff. Bürgermeistern, Richtern, Räten, Bürgern, Gemeinden und allen anderen Amtleuten und Untertanen, insbesondere Konrad Lochner, seinem Pfleger zu Hollenburg,1 wie auch den künftigen Pflegern, auf Beschwerde des Abtes des Zisterzienserklosters Viktring über Eingriffe in das von verstorbenen Priestern und seeltrager(n) der inkorporierten Pfarrkirchen hinterlassene Gut sowie in die zugehörigen Pfarrhöfe, die Hinterlassenschaften und Pfarrhöfe der Priester und Seelsorger nicht anzutasten und den Abt von Viktring damit nach Bedarf ungehindert verfahren zu lassen.

Originaldatierung:
Am sunntag Judica in der vassten.2
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.i.c.

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1478 III 8), Perg., rotes S 21 rücks. aufgedr. (abgefallen).

Druck: Chmel, Mon. Habsb. I/2 S. 845f. nn. 1040, 1042 (Teildruck); MC 11 n. 486 (Teildruck).

Reg.: Lichnowsky(-Birk) 8 n. 33.

Lit.: Roscher, Geschichte Viktring S. 137.

Anmerkungen

  1. 1Pfleger 1472–1482, s. zu Hollenburg Metnitz, Kärntner Burgenkunde 2 S. 68–70; Wiessner/Seebach, Burgen Kärnten 2 S. 67–69.
  2. 2Siehe in der Sache auch Chmel, Mon. Habsb. I/2 S. 845f. nn. 1041, 1043: vom selben Tag entsprechender Befehl an Konrad Lochner sowie ein Privileg für das Kloster Viktring, über die Hinterlassenschaft der Priester verfügen zu können.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 34 n. 134, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c4e9c66e-7cee-49df-b0a9-2d8590a9fe67
(Abgerufen am 01.02.2023).