Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 34

Sie sehen den Datensatz 192 von insgesamt 332.

K.F. überlässt Paul Ebenauer das von Jörg von Reichenburg gekaufte Hals- und Landgericht zu Gleichenberg1 samt der zugehörigen Vogtei am Straden und in anderen Orten bestandweise für zwei Jahre ab St. Bartholomäustag 1478 (August 24) gegen Zahlung von jährlich 60 Pfd. Pf.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Erw. im Revers Paul Eben­auers von 1478 August 13 im HHStA Wien (Sign. AUR 1478 VIII 13), Perg., 3 grüne SS des Ausst., seines Bürgen Ritter Jörg von Reichenburg und des Ritters Ulrich von Fladnitz in wachsf. Schüsseln an Ps, mit Rta-Vermerk auf der Rückseite.1

Anmerkungen

  1. 1Die Verkaufsurkunde Jörgs von Reichenburg von 1478 August 3 im HHStA Wien (Sign. AUR 1478 VIII 3); Reg.: Göth, Urkunden-Regesten 9 n. 676; s. Schäffer, Reinprecht von Reichenburg S. 133.
  2. 2Reg.: Chmel n. 7219; ders., Mon. Habsb. I/2 S. 825 n. 1007.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 34 n. 192, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ad9ea586-12fd-4d5f-911a-8eddc2bbc763
(Abgerufen am 27.01.2023).