[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 34

Sie sehen die Regesten 101 bis 120 von insgesamt 332

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 101

1477 Oktober 19, Steyr

K.F. belehnt Andreas Dorfner, Bürger von Steyr, und dessen Ehefrau Dorothea auf Bitte des Wiener Bürgers Hans Leschenprant wissenntlich mit dem brieve, was wir in zurecht daran verleihen sullen oder mugen, mit einer in der Pfarre Kematen (a.d. Krems) gelegenen Hube, genannt Greilhueb, aus der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 102

[Vor 1477 Oktober 22], [–]

K.F. überlässt Hans von Sinzendorf bis auf Widerruf das Ungeld zu Kremsmünster, wie es der verstorbene Bernhard Jörger1 innehatte, bestandweise gegen Zahlung von jährlich 32 Pfd. Pf.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 103

1477 Oktober 23, Steyr

K.F. verleiht Hieronymus Vischmeister zu Neu-Attersee1 von sundern gnaden wissennt­lich mit dem brief, was wir im zurecht daran verleihen sullen oder mugen, eine halbe Sege2 zu Unterach im Attersee und die halbe Fischweide in der Ach, welche dieser geerbt hat. Er verfügt, dass Vischmeister und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 104

1477 November 8, Gmunden

K.F. erklärt, den Dekan und das Kapitel des Kollegiatstifts Spital am Pyhrn aufgrund ihres Vorbringens, dem zufolge sie durch die dem Prälatenstand des Ftm. Österreich ob und unter der Enns auferlegten Steuern im Gegensatz zu den anderen Prälaten erheblich belastet werden, weshalb das Stift vas...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 105

[Um 1477 November 30], [Gmunden]1

K.F.schließt mit Kg. Matthias von Ungarn folgende Übereinkunft: (1)2 K.F. wird Gian Galeazzo (Sforza) und dessen Mutter Bona (von Savoyen), die unrechtmäßig als Hzz. von Mailand auftreten,3 innerhalb eines Jahres gerichtlich vorladen, zu gewaltsamen Okkupatoren und Inhabern fremden Guts...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 106

[1477 Dezember 1], [Gmunden]1

K.F. beurkundet den durch Vermittlung des päpstlichen Legaten Bf. Gabriel von Erlau, des Elekten Johann von Großwardein, des Zipser Grafen Emmerich Zapolya, des Pressburger Gespans Nikolaus Bánfi und des Propstes Georg von Pressburg, päpstlicher Protonotar, geschlossenen Frieden mit Kg....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 107

[1477 Dezember 2], [Gmunden]1

K.F. belehnt Kg. Matthias von Ungarn als Kg. von Böhmen mit dem Erzschenkenamt und Kurfürstentum des Reichs und der Mgft. Mähren samt allen anderen zur Krone Böhmens gehörigen Ländern, Herrschaften, Burgen, Städten etc.2

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 108

[1477 Dezember 2], [Gmunden]1

K.F. beglaubigt durch Besiegelung den von Kg. Matthias von Ungarn und Böhmen zu leistenden Lehenseid. Dieser gelobt und schwört auf das Evangelium, dem K. und dessen Nachfolgern im Reich, röm. Kaisern und Königen, sowie dem Reich treu und gehorsam zu sein, gegen dessen Person, Ehre, Würde oder ...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 109

1477 Dezember 2, Gmunden

K.F. setzt alle Reichsuntertanen, die von ihm und dem hauss Österreich Pfandschaften innehaben und mit diesem Brief oder einer glaubwürdigen Abschrift in der ­Sache ersucht werden, von der Beschwerde seines Vetters Hz. Sigmund von Österreich in Kenntnis, der zufolge sie die Untertanen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 110

1478 Januar 9, Graz

K.F. befiehlt allen Hauptleuten, Landmarschällen, Adeligen, Städten und Märkten, Amtleuten, Rottmeistern, Dienstleuten und allen anderen Untertanen seiner Erbländer, den ewigen cristenliche(n) Frieden1 zwischen ihm und Kg. Matthias von Ungarn und Böhmen, seinem Sohn, sowie ihren Ländern, Leuten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 111

[1478 Januar 9], [Graz]1

K.F. überträgt Niklas Rauber bis auf Widerruf die Pflege der Hauptmannschaft Mitterburg samt Schloss und allem Zubehör und überlässt ihm die zugehörigen Nutzen und Renten, wie sie die verstorbenen ksl. Hauptleute Thomas Elacher und Jakob Raunacher2 innehatten, bestandweise ab Weihnachten 1478...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 112

[1478 Januar 9], [Graz]1

K.F. überlässt Niklas Rauber, Hauptmann zu Triest und Mitterburg, bis auf Widerruf die Kastelle und Ämter zu Kastav, Veprinitz und Moschenitz samt Nutzen, Renten und Zubehör, wie sie der verstorbene Jakob Raunacher2 innehatte, bestandweise ab Weihnachten 1478 (1477 Dezember 25) gegen Zahlung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 113

[1478 Januar 15, Graz]1

K.F. überträgt Friedrich Dürrer bis auf Widerruf die Hauptmannschaft von Schloss und Stadt Portenau pfleg- und bestandweise ab Mariä Lichtmess 1478 (Februar 2) gegen Zahlung von jährlich 400 fl. ung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 114

[1478 Januar 15, Graz]1

K.F. überträgt Richter, Rat und allen Bürgern der Stadt Gmunden bis auf Widerruf die Pflege von Schloss Wildenstein samt dem Landgericht und überlässt ihnen bestandweise das Amt Gmunden mit der Saline Hallstatt und das Ungeld zu Gmunden mit allem Zubehör, wie von Wilhelm Lesch innegehabt,2 für...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 115

[Vor 1478 Januar 17], [–]1

K.F. überlässt Valentin von Lamberg Amt, Maut und Landgericht zu Stein in Krain bestandweise für weitere zwei Jahre2 ab dem Dreikönigstag 1478 (Januar 6) gegen Zahlung von jährlich 750 Pfd. Pf.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 116

[1478 Januar 18], [Graz]1

K.F. überlässt Hans Glanhofer, Bürger von Laibach, bis auf Widerruf die Maut zu Sannd Vyor bei Prem, wie sie der verstorbene Veit Perl innehatte, bestandweise ab St. Erasmustag 1478 (Juni 3) gegen Zahlung von jährlich 40 Mark Venediger Schilling.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 117

1478 Januar 26, Graz

K.F. bestätigt als Herr und Landesfürst dem (Heilig-Geist-)Spital in der Stadt Gurkfeld von sonndern gnaden wissenntlich mit dem brief folgende Schenkungen des verstorbenen Gf. Friedrich von Cilli, der Gfn. Katharina, Witwe Gf. Ulrichs von Cilli, und des Pfarrers Martin von Gurkfeld: von Gf....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 118

[1478 Januar 28], [Graz]1

K.F. überlässt Matthias Moser, Bergrichter zu Schladming, Fron und Wechsel vom Silbererz zu Schladming, soweit das Pfarrgebiet reicht, bestandweise für zwei Jahre ab Mariä Lichtmess 1478 (Februar 2) gegen Entrichtung von jährlich 20 Mark Feinsilber.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 119

[1478 Januar 30], [Graz]1

K.F. überlässt Propst und Konvent des Augustiner-Chorherrenstifts Vorau bis auf Widerruf die Fischweide zu Reinberg auf der Lafnitz und dem Voraubach, wie sie vormals der Kellermeister innehatte, bestandweise ab Mariä Lichtmess 1478 (Februar 2) gegen Lieferung von jährlich 300 lebenden oder...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 120

[Vor 1478 Januar 31], [–]

K.F. überträgt Stephan Zmollner bis auf Widerruf erneut die Pflege von Schloss St. Peter ob Leoben samt dem Landgericht und überlässt ihm die zugehörigen Nutzen und Renten bestandweise gegen Zahlung von jährlich 100 Pfd. Pf.

Details