Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 34

Sie sehen die Regesten 21 bis 40 von insgesamt 332

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 21

[Vor 1476 Juni 7], [–]

K.F. überlässt Katharina, Witwe des Judenburger Bürgers Wolfgang Rösler, auf Le­benszeit eine Wiese bei Judenburg bestandweise gegen Zahlung von jährlich 6 Pfd. Pf.1

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 22

[Vor 1476 Juni 8], [–]

K.F. überlässt Simon Krell und Jörg Peurbeck zusätzlich zu Fron und Wechsel des Bergbaus1 in der Herrschaft Ortenburg und in den Gerichten Vellach, Rottenstein und Greifenburg den Silberkauf bestandweise für zwei Jahre ab St. Veitstag 1476 (Juni 15) gegen Zahlung von jährlich 200 Mark Silber.

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 23

[Vor 1476 Juni 8], [–]

K.F. überlässt Jörg Peurbeck Amt und Landgericht zu Großkirchheim bestandweise für fünf Jahre ab St. Georgstag 1476 (April 24)1 gegen Zahlung von jährlich 190 Pfd. Pf.2

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 24

1476 Juni 25, Wiener Neustadt

K.F. belehnt Kaspar Melz, Bürger von Laibach, wissenntlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihen sullen oder mugen, mit nachfolgend genannten Äckern und Zehenten samt Zubehör aus der Lehenschaft der verstorbenen Mannsburger, nachdem der ksl. Diener Jörg Schrott die Äcker und Peter...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 25

1476 Juli 9, Wiener Neustadt

K.F. beurkundet das auf heut unter seinem persönlichen Vorsitz ergangene Urteil seines Kammergerichts, dem zufolge der Klage1 seines Vetters Hz. Sigmund von Österreich gegen die verwitwete Ehzn. Mechthild von Österreich, geborene Pfgfn. bei Rhein, seine swester, und Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 26

[1476 Juli 9], [Wiener Neustadtiener Neustadt]1

K.F. lädt die verwitwete Ehzn. Mechthild von Österreich, geborene Pfgfn. bei Rhein, in ihrem Streit mit Hz. Sigmund von Österreich wegen der Burgställe Hohenberg und Wehingen vor sein Kammergericht, um gemäß ergangenem Urteil2 die Schadenersatzleistung und die Gerichtskosten bemessen zu lassen.

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 27

[1476 Juli 9], [Wiener Neustadtiener Neustadt]1

K.F. lädt desgleichen Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg vor sein Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 28

1476 Juli 10, Wiener Neustadt

K.F. erteilt seinen Räten Rüdiger von Starhemberg,1 Wilhelm von Puchheim2 und Sigmund von Eitzing3 sowie Raphael Lischinsky4, Leopold Wultzendorfer und Virgil Schrutauer, seinem Anwalt im Wiener Rat,5 wissenlich mit dem brief die Vollmacht, auf dem auf freitag vor sannd Maria Magdalentag...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 29

[1476 Juli 13], [Wiener Neustadtiener Neustadt]1

K.F. belehnt Bartholomäus Rietmair, Hofschreiber zu Hallstatt, mit dem durch den Tod Meinhard Kellerbergers ledig gewordenen Hof beim Burgstall am Gradisch bei Feldkirchen aus der Lehenschaft des Ftm. Kärnten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 30

1476 Juli 29, Wiener Neustadt

K.F. entspricht der Bitte Andreas Rindscheits in der Hoffnung, des dadurch geförderten Gottesdienstes tailhefftig zu werden, und nimmt sich von sunder gnaden der von dessen verstorbenem Vater Pankraz1 gestifteten Ewigmesse am Margaretenaltar der Grazer (Dom-)Pfarrkirche St. Ägidius (Gilgen) als...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 31

1476 August 1, Wiener Neustadt

K.F. verlängert seinem Truchsess Kaspar von Rogendorf, Pfleger von Weitenegg,1 und dessen Erben wissenntlich mit dem brief den Bestand des Ungelds2 zu Waidhofen a.d. Ybbs und zu Ybbs samt Zubehör, das er ihm zuvor in bestanndweis mundlich für zwei Jahre ab sannd Kathrein tag 1474 (November 25)...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 32

[Vor 1476 August 20], [–]

K.F. überlässt Wilhelm Lesch das Amt Gmunden bestandweise für ein Jahr bis zum St. Michaelstag 1477 (September 29) gegen Zahlung von 3.000 fl. rh.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 33

[Vor 1476 August 20], [–]

K.F. überlässt Wilhelm Lesch das Ungeld zu Gmunden bestandweise für ein Jahr ab St. Michaelstag 1476 (September 29) gegen Zahlung von 230 Pfd. Pf.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 34

[Vor 1476 September 4], [–]

K.F. überträgt Ruprecht Steiner bis auf Widerruf Schloss Pittersberg und das Amt Lesach(-tal) samt Nutzen, Renten und allem Zubehör pfleg- und bestandweise gegen Zahlung von jährlich 100 Pfd. Pf. und der Verpflichtung, vom Rest der Erträge das Schloss zu behüten und zu erhalten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 35

1476 September 30, Wiener Neustadt

K.F. weist seinen Rat Christoph von Mörsberg, Bggf. zu Graz, an, von den Nutzen und Renten, die dieser für ihn einnimmt, seinem Sohn Hz. Maximilian von Österreich unverzüglich 100 fl. ung. zu geben, und verspricht, gegen Vorlage dieses Briefs die Summe bei Rechnungslegung in Abzug zu bringen.

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 36

1476 Oktober 2, Wiener Neustadt

K.F. überlässt Richter, Rat und allen Bürgern von Wels sowie ihren Nachkommen wissenntlich mit dem brief das Ungeld zu Wels und auf dem zugehörigen Land samt dem Ungeld in der Klaus und der dortigen Salz- und Straßenmaut, weiters Maut und Zoll zu Ebelsberg (Ebersperg) und Gmunden sowie das...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 37

1476 Oktober 11, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt dem Guardian und Konvent des Minoritenklosters zu Wien die Schenkung Barbaras, Witwe des Wiener Bürgers Philipp Sailer,1 wissenlich mit dem briefe, was wir zurecht daran bestetten sullen oder mugen, die dem Kloster zum Lob Gottes und für ihr Seelenheil etliche im Burgfried von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 38

1476 November 13, Wiener Neustadt

K.F. antwortet Heinrich von Liechtenstein zu Nikolsburg,1 Ulrich von Grafenegg,2 Jörg von Pottendorf,3 Heinrich von Puchheim,4 Veit von Ebersdorf, Friedrich von Pottendorf5 und Heinrich Dachauer auf deren Schreiben, dem zufolge sie von ihm ungenedic­lich behandelt und durch seine Leute...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 39

[Vor 1476 November 21], [–]

K.F. überträgt Leonhard Held die Pflege von Schloss Schönau und überlässt ihm dazu die Maut zu (Wiener-)Neudorf und Sollenau bestandweise für zwei Jahre ab St. Martinstag 1476 (November 11) gegen Zahlung von jährlich 150 Pfd. Pf.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 40

[Vor 1476 November 23], [–]

K.F. überlässt Franz Schottl, Bürger von Neunkirchen, Gericht, Maut und Ungeld zu Neunkirchen bestandweise für drei Jahre ab St. Georgstag 1477 (April 24)1 gegen Zahlung von jährlich 400 Pfd. Pf.

Details