[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 34

Sie sehen die Regesten 201 bis 220 von insgesamt 332

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 201

1478 September 14, Graz

K.F. lädt seinen Vetter Ehz. Sigmund von Österreich zur Beilegung der Streitigkeiten mit seiner swester, der verwitweten Ehzn. Mechthild von Österreich, geborenen Pfgfn. bei Rhein, und seinem swager Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg1 wegen der Auslösung von Hohenberg und Wehingen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 202

[1478 September 14], [Graz]

K.F. lädt die verwitwete Ehzn. Mechthild von Österreich, geborene Pfgfn. bei Rhein, zur Beilegung der Streitigkeiten mit Ehz. Sigmund von Österreich um Hohenberg und Wehingen vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 203

[1478 September 14], [Graz]

K.F. lädt desgleichen Gf. Eberhard (V.) d.Ä. von Württemberg vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 204

1478 September 24, Graz

K.F. überträgt seinem Kämmerer Sigmund Prüschenk und dessen Erben wissenntlich mit dem brief Schloss und Herrschaft Weitenegg samt Nutzen, Renten, Zinse, Ungeld, Herrschaftsrechten und sonstigem Zubehör satz- und pflegweise für 5.000 fl. ung. und dazu die zum Schloss gehörigen Nutzen, Renten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 205

1478 September 24, Graz

K.F. erklärt den Revers1 seines Kämmerers Kaspar von Rogendorf, Pfleger von Weitenegg, über die Verschreibung Schloss Weiteneggs samt den Nutzen und Renten im Yspertal, welcher diesem nach der Ablösung durch seinen Kämmerer Sigmund Prüschenk2 zu überantworten, aber nicht verfügbar ist, wissennt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 206

1478 September 25, Graz1

K.F. bestätigt allen seinen Leuten zu Tinjan (Tingnan) in der Gft. Mitterburg wissennt­lich mit dem brief den Kauf des Berges Jesen von Hans Zechorner (Zekherner) und verfügt, dass der Kauf gemäß der darüber ausgestellten Urkunde in allen puncten und artikeln in Kraft bleiben soll und niemand...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 207

1478 September 27, Graz

K.F. belehnt seinen Vetter Ehz. Sigmund von Österreich mit wolbedachtem mutte, gutem rate und rechter wissen aus ksl. Macht wissentlich in krafft diss briefs, was wir im von rechts und gnaden wegen daran verleihen sullen und mugen, mit allen perckwerch und ertzt, es sei Gold, Silber, Kupfer,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 208

1478 September 27, Graz

K.F. teilt Bf. Georg von Brixen1 mit, seinen Vetter Ehz. Sigmund mit den zur Herrschaft Schelklingen gehörenden Bergwerken und Erzen belehnt zu haben, wie der Bf. aus dem darüber ausgestellten lehenbrief2 entnehmen wird. Er gebietet ihm, in der darin festgesetzten Frist den Lehenseid an seiner...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 209

[Vor 1478 Oktober 5], [–]

K.F. verkauft Hans Weinich1, Münzmeister zu Graz, und dessen Ehefrau Barbara für 400 fl. ung. sein Haus in Graz „in der Höll“2, das mit dem vorderen Teil an den Friedhof der Minoriten grenzt und ehemals dem verstorbenen Hans Kamrer3 gehört hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 210

[Vor 1478 Oktober 11], [–]

K.F. befiehlt Hans Vilshofer1 und Jörg Burckhart, von allen in die Ober- und Untersteiermark2 hinein- und hinausgeführten Waren, ausgenommen von Vieh, das achtzigste Pfd. Pf.3 als Aufschlag zur Bezahlung des Kg. (Matthias) von Ungarn4 und anderer Gläubiger einzuheben, und bestellt sie zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 211

1478 Oktober 12, Graz

K.F. bestätigt und erneuert als Kaiser und regierender Herr und Landesfürst von Steier dem Richter, Rat und allen Bürgern und Leuten der Stadt Friedberg sowie ihren Erben und Nachkommen zur Förderung der Stadt von sunndern gnaden wissenlich mit dem brief alle ihre von seinen Vorfahren,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 212

1478 Oktober 13, Graz

K.F. nimmt die Brüder Vitalis und Justus von Nikolitsch, Bürger von St. Veit am Pflaum (ad sanctum Vitum in terra nostra fluminis), denen er für ihre treuen Dienste eine gratiam specialem erweisen will, mit ihren beweglichen und unbeweglichen Gütern in seinen specialem protectionem, tuitionem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 213

1478 Oktober 16, Graz

K.F. gewährt Hans Apfaltrer und dessen Erben wissenntlich mit dem brief die sonnder gnad des alleinigen Weinschankrechts in ihrer Taverne1 in dem zu St. Martin in der Littai (Luttey) unnder dem Roy gelegenen Dorf und gebietet allen Hauptleuten, Gff. Freiherren etc. Verwesern, Vizedomen,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 214

1478 Oktober 25, Graz

K.F. gewährt Kaspar Harder wissenntlich mit dem brief die sonnder gnad, dass dessen Leute und Holden im Markt Gleisdorf das Marktrecht für Handel und Gewerbe mit Weinausschank und in annder wege wie die anderen Bürger und Einwohner haben sollen, und gebietet allen Hauptleuten, Gff. Herren etc....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 215

[Vor 1478 Oktober 28], [–]

K.F. überträgt Andreas Hertenfelser bis auf Widerruf Schloss Neuburg in der Kanker und das Amt Primskau pfleg- und bestandweise gegen Zahlung von jährlich 174 fl. ung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 216

[1478 November 5], [–]1

K.F. befiehlt Abt Konrad2 des Benediktinerklosters Allerheiligen zu Schaffhausen sowie dem dortigen Bürgermeister und Rat auf Beschwerde Gf. Sigmunds von Lupfen, den Wildbann und andere Hoheitsrechte in den Wäldern Randen, Gatterholz und Westerholz nicht zu gebrauchen, so lange die Streitsache...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 217

[Vor 1478 November 23], [–]

K.F. lädt Hans Oberhaimer, Pfleger von Starhemberg, auf Klage Hans Oberhaimers von Bernau zu rechtlicher Verantwortung vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 218

[Vor 1478 November 23], [–]

K.F. lädt Hans Oberhaimer, Pfleger von Starhemberg, auf Klage der Brüder Hans und Warmund Oberhaimer von Bernau zu rechtlicher Verantwortung vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 219

1478 November 23, Graz

K.F. befiehlt Hans Oberhaimer, Pfleger von Starhemberg,1 nachdem dieser auf seine Ladung2 auf hewt nicht erschienen ist, im Streit mit Hans Oberhaimer von Bernau wegen einer von ihren verstorbenen Vätern herrührenden verbrieften Geldschuld dessen Forderungen zu befriedigen und ihn unclaghaft zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 34 n. 220

1478 November 23, Graz

K.F. befiehlt Hans Oberhaimer, Pfleger zu Starhemberg,1 nachdem dieser auf seine Ladung2 auf hewt nicht erschienen ist, im Streit mit den Brüdern Hans und Warmund Oberhaimer von Bernau wegen des halben Sitzes zu Affnang samt Höfen, Gütern und Lehen deren Forderungen zu befriedigen und sie uncla...

Details