Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 32

Sie sehen die Regesten 1 bis 20 von insgesamt 1178

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 1

1440 Mai 17, Wien

Kg.F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg den Schiedsspruch, den Hz. Friedrich von Bayern(-Landshut) 1386 August 30 zwischen Bggf. Friedrich von Nürnberg und der Stadt Nürnberg getroffen hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 2

1442 März 10, Innsbruck

Kg.F. teilt dem Landrichter Bartholomeus Truchseß (von Pommersfelden) und den Urteilern des Landgerichts des Burggrafentums Nürnberg mit, dass Bürgermeister und Räte der Reichsstädte Ulm, Memmingen, Donauwörth, Dinkelsbühl, Nördlingen, Bopfingen und Leutkirch gegen die Prozesse, die das...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 3

[Vor 1442 April 7], [–]

Kg.F. teilt dem Landrichter Truchseß (von Pommersfelden) und den Urteilern des Landgerichts des Burggrafentums Nürnberg mit, dass Bürgermeister und Rat der Stadt Ulm durch ihren bevollmächtigen Prokurator an ihn appelliert haben, weil über sie auf Klage des Kürschners Hans Rot von Augsburg vom...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 4

[Vor 1442 April 7], [–]

Kg.F. verbietet dem Landrichter Bartholomeus Truchseß von Pommersfelden und den Urteilssprechern des Landgerichts Nürnberg erneut, gegen Bürgermeister und Rat der Stadt Ulm zu richten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 5

1442 April 7, Innsbruck

Kg.F. unterrichtet alle geistlichen und weltlichen Fürsten, Gff. Freiherren, Ritter, Knechte etc. sowie alle Reichsuntertanen über seine Inhibitionsbriefe1 an den Landrichter Bartholomeus Truchseß von Pommersfelden und die Urteilssprecher des Landgerichts Nürnberg bezüglich der Klage des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 6

1442 Juni 19, Aachen

Kg.F. belehnt Kf. Friedrich (II.) von Brandenburg und dessen Brüder, die Mgff. Johann, Albrecht und Friedrich (d. J.) zu gesamter Hand mit dem Kurfürstentum, Land und Leuten der Mgft. Brandenburg und des Burggrafentums Nürnberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 7

1442 Juni 19, Aachen

Kg.F. bestätigt Kf. Friedrich (II.) von Brandenburg und dessen Brüdern, den Mgff. Johann, Albrecht und Friedrich (d. J.) alle Rechte und Privilegien, die ihre Vorfahren und sie selbst von röm. Kaisern und Kgg. erhalten haben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 8

1442 Juli 9, Frankfurt

Kg.F. bestätigt den Erbvergleich zwischen Kf. Friedrich (II.) und Mgf. Albrecht von Brandenburg mit den Hzz. Heinrich (IV.), Johann (V.) und Heinrich (d. Ä.) von Mecklenburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 9

1442 Juli 16, Frankfurt

Kg.F. bestätigt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln ein inseriertes Inhibitionsmandat K. Sigmunds von 1433 November 211 an den Landrichter des Landgerichts Nürnberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 10

1442 Juli 23, Frankfurt

Kg.F. befiehlt Bürgermeistern, Schöffen, Rat und Bürgern der Stadt Nürnberg, die von Kg. Sigmund verhängte und immer noch bestehende Acht und Aberacht gegen die Städte Lüttich, Huy, St. Trond, Hasselt, Tongern und Maastricht zu vollziehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 11

1442 August 6, Frankfurt

Kg.F. befiehlt dem Eb. (Dietrich) von Mainz sowie den Bff. (Sigmund) von Würzburg und (Peter) von Augsburg, das Domkapitel von Bamberg in seiner Gerichtsfreiheit zu unterstützen, und trifft dazu verschiedene Bestimmungen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 12

1442 August 8, Frankfurt

Kg.F. bestätigt Dompropst, Dekan und Kapitel des Domstifts Bamberg alle Privilegien, ebenso die inserierten Urkunden K. Karls IV. von 1376 Oktober 18 und Kg. Ruprechts von 1401 Mai 15 und befreit sie von den Landgerichten Nürnberg und Auerbach.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 13

1442 Dezember 5, Feldkirch

Kg.F. gewährt den Mgff. Johann und Albrecht von Brandenburg eine Frist von zwei Jahren zum Empfang ihrer Regalien und Lehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 14

1443 April 12, Wiener Neustadt

Kg.F. unterrichtet die Mgff. Johann und Albrecht von Brandenburg über die Appellation von Domherren und Kapitel der Kirche zu Bamberg an ihn als obersten Richter, weil sie und ihre Stifte mit Räten und Gemeinden sowie den vier Munitäten1Ausnahme des Blutbannes, von ihren eigenen Gerichten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 15

1443 Juni 13, Wien

Kg.F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Windsheim ihre Privilegien und gebietet allen Reichsuntertanen deren Beachtung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 16

1443 August 9, Wiener Neustadt

Kg.F. belehnt Bürgermeister und Rat der Stadt Wunsiedel auf deren Ersuchen mit dem reichslehnbaren Dorf Neidessen (Neudes) samt acht Höfen und Zugehörungen, die Sigmund Wann von Hans von Schönstedt gekauft und ihnen abgetreten hat, doch unbeschadet seiner und des Reiches Obrigkeit. Er fordert...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 17

1443 August 16, Wiener Neustadt

Kg.F. teilt den Mgff. Johann und Albrecht von Brandenburg mit, dass Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Würzburg auf Klage seines Getreuen Burkhard Fridekker1 vom kgl. Hofgericht laut der Achtbriefe in die Reichsacht erklärt worden sind,2 und befiehlt den Mgff. bei den in seinen kgl....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 18

1443 August 23, Wiener Neustadt

Kg.F. wirft den Mgff. Johann und Albrecht von Brandenburg sowie den Landrichtern, Rechtsprechern und den Landschreibern des Landgerichts des Burggrafentums Nürnberg vor, ungeachtet seiner Inhibition1 weiter gegen Kapitel, Stadt und die vier Munitäten zu Bamberg entgegen ihrer durch röm. Kgg....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 19

1443 Dezember 4, Graz

Kg.F. bestätigt Abt und Konvent des Zisterzienserklosters Heilsbronn im Bistum Eichstätt alle ihre von röm. Kgg. und K. sowie von Fürsten, namentlich von den Mgff. von Brandenburg, erworbenen Privilegien sowie ein inseriertes Privileg Kg. Ruprechts1 von 1401 Februar 9.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 32 n. 20

[Vor 1444 Mai 8], [–]

Kg.F. gebietet den Mgff. Johann und Albrecht von Brandenburg, in der Appellation von Dompropst, Dekan und Kapitel des Domstifts der Stadt und den vier Munitäten zu Bamberg, bis zum Austrag der Sache nicht mehr gegen deren Leute und Gut zu prozessieren, und erklärt alle Achturteile und Prozesse,...

Details