Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 31

Sie sehen den Datensatz 10 von insgesamt 408.

Kg.F. weist Bürgermeister und Rat der Stadt Lübeck an, die zu Mariä Geburt (Sept. 8) 1442 fällige gewöhnliche Stadtsteuer an seiner statt dem Ritter Hartung von Klux1 auszuhändigen.

Überlieferung/Literatur

Org. im AHL Lübeck (Sign. Urkunden Externa, Caesarea n. 183) vermutlich Kriegsverlust. Nur in der unten angeführten Erwähnung überliefert, danach das Regest.

Kommentar

Erwähnt im UB Lübeck 8 n. 80 Anm. 1. Siehe die Quittungen Hartungs von Klux sowie des Lübecker Bürgers Claus Karbow über den Erhalt der Steuer vom 9. bzw. 21. September 14422 im AHL Lübeck (Sign. Urkunden Externa, Caesarea n. 186a und n. 186b). Siehe n. 8 und n. 21.

Anmerkungen

  1. 1Am 8. Juli 1442 hatte Kg.F. Klux die Verschreibung der Lübecker Steuer bestätigt, s. Chmel n. 654. Fouquet, Lübeck als Reichsstadt S. 292 geht irrtümlich davon aus, dass der Ritter die Steuer für 1441 angewiesen bekam.
  2. 2Siehe UB Lübeck 8 n. 80 Anm. 1.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 31 n. 10, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e0a42054-f3a3-4b9e-94d0-5e2db8e11867
(Abgerufen am 23.09.2020).