Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 31

Sie sehen den Datensatz 255 von insgesamt 408.

K.F. erlaubt auf dessen Bitte Kg. Christian (I.) von Dänemark und dessen Nachkommen aus ksl. Machtvollkommenheit und rechter wissen, nach der Belehnung mit dem zum Hzm. erhobenen Holstein1 die hier gelegenen Straßenzölle zu Rendsburg, Plön und Oldesloe zu erhöhen und dem Zoll von Gottorf anzugleichen, um damit die Kosten zum Schutz der dortigen Straßen zu decken sowie Handel und Gewerbe zu fördern. Er bestimmt, dass ein solcher Zoll zur gleichen Zeit nur an einer von den drei Zollstätten genommen werden dürfe, und befiehlt allen geistlichen und weltlichen Fürsten, Gff. Freiherren, Rittern etc. sowie allen übrigen Reichsuntertanen aus ksl. Machtvollkommenheit und unter Androhung einer je zur Hälfte der ksl. Kammer und Kg. Christian und dessen Nachkommen zufallenden Strafe von 50 Mark Gold die Beachtung der Zollerhöhung.

Originaldatierung:
Am dreyczehenden tag des monads february.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. – KVv: Rta Lucas Snitzer (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im RA København (Sign. D 3 Holsten, Pergamentsbreve n. 2 [b] 1474 II 13), Perg. (stark stockfleckig), wachsfarbenes S 15 mit wachsfarbenem S 16 vorn eingedrückt an purpurfarbener Ss. – Kop.: Vidimus von Bürgermeistern und Ratmannen der Stadt Lüneburg vom 27. August 1548 ebd. (Sign. D 3 Holsten, Pergamentsbreve n. 20 [b] 1548 VIII 27), Perg., wachsfarbenes S an Ps. – Abschrift ebd. (Sign. Die Furstenthumbe Schleswig Holstein angehende Bundtnusse, Vertrage, Recesse etc. 1312–1589, fol. 277r–279v), Pap. (16. Jh.). – Beglaubigte Abschrift des Bamberger Archivkonservators Dr. Georg Rapp vom 19. Juli 1864 im LA Schleswig (Sign. Urk. Abt. 8 n. 16), Pap., olives S unter dem Text aufgedrückt.

Druck: Lünig, Reichsarchiv 10 S. 43–46 n. 36 (mit 1464); UB Dithmarschen n. 40; Knudsen, Diplomatarium Christierni primi n. 194.

Reg.: Chmel n. 6836; Taxregister n. 3897; Hempel, Inventarium 3 Sp. 220 n. 1;Lichnowsky (-Birk) 7 n. 1738; Regesta Danicae 1 n. 4488; UB Hanse 10 S. 178 n. 268.

Anmerkungen

  1. 1Der Lehnsbrief (n. 257) trägt allerdings das Datum des folgenden Tages; er wurde wie andere Urkunden für Christian I. zurückdatiert, s. die Angaben in n. 248.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 31 n. 255, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b4eed677-8203-4900-8016-ef66d3d54daf
(Abgerufen am 07.04.2020).