Regestendatenbank - 196.991 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 31

Sie sehen den Datensatz 346 von insgesamt 408.

K.F. unterrichtet Kg. Kasimir (IV.) von Polen, Kg. Christian (I.) von Dänemark, den Kg. von Schweden1 und den Großfürsten von Litauen2 sowie alle anderen Reichsuntertanen von der Belehnung Bernhards von der Borch, des Meisters des Deutschen Ordens in Livland, mit den Regalien des Erzbistums Riga sowie mit der Stadt Riga3 und setzt sie aus ksl. Machtvollkommenheit wissentlich zu Schirmern dieser Belehnung ein. Er bittet sie bzw. befiehlt den anderen Untertanen unter Hinweis auf ihre Pflichten gegenüber K. und Reich und unter Androhung des Verlustes all ihrer Rechte und Privilegien sowie bei seiner und des Reiches schweren Strafe, Borch, dessen Nachfolgern oder ihren Statthaltern auf deren Ersuchen Hilfe und Beistand gegen diejenigen zu leisten, die sie in dieser Belehnung sowie in den Schlössern, Städten, Märkten, Dörfern etc. und Zugehörungen des Stiftes Riga zu beeinträchtigen suchten, und sie zu schützen.

Originaldatierung:
Am zweintzigisten tag des monets aprilis.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. – KVv: An koning(e) Polen, Denmarken etc. comenthur aus Liflannd (oberer Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im RA Stockholm (Sign. Utländska pergamentsbrev, Schirren n. 151, 1481 IV 20), Perg., rotes S 18 rücks. aufgedrückt (Spuren).

Reg.: Schirren, Verzeichniss livländischer Geschichts-Quellen S. 17 n. 151; Schiemann, Regesten verlorener Urkunden n. 65.

Anmerkungen

  1. 1Nominell war Christian I. von Dänemark auch Kg. von Schweden.
  2. 2Kg. Kasimir IV. von Polen war zugleich auch Großfürst von Litauen.
  3. 3Siehe n. 345.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 31 n. 346, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b20c6ce1-99ca-436b-bfff-9da0b15879e6
(Abgerufen am 27.11.2021).