Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 31

Sie sehen den Datensatz 295 von insgesamt 408.

K.F. erlaubt Kg. Christian (I.) von Dänemark und dessen Erben unter Hinweis auf sein Zollprivileg1 aus ksl. Machtvollkommenheit wissentlich in crafft diss briefs, ungehindert einen Zoll bei Hanerau an der Grenze von Holstein zu Dithmarschen zu erheben, und bestimmt, dass nach einer dort erfolgten Zollabgabe an keinem anderen Ort ein Zoll entrichtet werden müsse, jedoch unbeschadet der Obrigkeit von K. und Reich. Er befiehlt allen Kff. geistlichen und weltlichen Fürsten, Gff. Freiherren etc. sowie allen übrigen Reichsuntertanen aus ksl. Machtvollkommenheit und unter Androhung seiner und des Reiches schweren Ungnade sowie einer je zur Hälfte der ksl. Kammer und Kg. Christian zufallenden Strafe von 50 Mark Gold die Beachtung dieses Privilegs.

Originaldatierung:
Am dornstag vor sanndt Johanns gotztauffers tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. – KVv: Rta Lucas Snitzer (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im RA København (Sign. D 3 Holsten, Pergamentsbreve n. 4 [b] 1473 VI 23), Perg., wachsfarbenes S 15 mit rotem S 16 vorn eingedrückt an purpurfarbener Ss. – Kop.: Vidimus von Bürgermeistern und Ratmannen der Stadt Lüneburg vom 27. August 1548 ebd. (Sign. D 3 Holsten, Pergamentsbreve n. 21 [b] 1548 VIII 27), Perg. wachsfarbenes S an Ps.

Druck: UB Dithmarschen n. 41; Knudsen, Diplomatarium Christierni primi n. 203.

Reg.: Chmel n. 6890;Lichnowsky (-Birk) 7 n. 1774; Taxregister n. 4356.

Kommentar

Siehe zu diesem Zoll und den damit im Zusammenhang stehenden Zollstreitigkeiten Kg. Christians mit Lübeck Niitemaa, Kaiser und die Nordische Union S. 300f. sowie n. 298.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 255.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 31 n. 295, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ab9edcb2-dd5c-4330-bdd1-a1ec4e8694c9
(Abgerufen am 18.02.2020).