Regestendatenbank - 201.916 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 30

Sie sehen den Datensatz 285 von insgesamt 332.

K.F. quittiert Heinrich Prueschenk, seinem Rat und Pfleger zu Sarmingstein, den Empfang von 100 Pfd. Pf. von den Einkünften aus der Maut und dem Aufschlag zu Linz. Die Summe ist in der Abrechnung zu berücksichtigen.

Originaldatierung:
Am sonntag nach sant Mathens tag des hailigen zwelffpotten unnd ewangelisten (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.p. (nach Kop.)

Überlieferung/Literatur

Org. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Kop.: Inseriert im Vidimus Abt Johanns und des Konvents Unserer Lieben Frau zu Baumgartenberg von eritag nach dem sontag Misericordia domini 1496 (April 19) im HHStA Wien (Sign. AUR sub dat. 1480 Oktober 14), Perg., mit durchgezogenem S von Abt und Konvent (ab und verloren).

Lit.: Zu Heinrich Prueschenk s. Heinig, Friedrich III./1 S. 206f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 30 n. 285, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1487-09-23_1_0_13_30_0_285_285
(Abgerufen am 24.04.2024).