Regestendatenbank - 201.916 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 30

Sie sehen den Datensatz 283 von insgesamt 332.

K.F. überlässt Lienhart Platzer das Schloss Aichelberg pflegweise und die zugehörigen Nutzen und Renten widerruflich bestandsweise.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus dem Revers Lienhart Platzers von 1487 September 12 im HHStA Wien (Sign. AUR 1487 IX 12), Perg., 2 grüne SS des Ausst. und Niklas Kadmers in wachsf. Schüsseln an Ps.1

Lit.: Henckel, Burgen und Schlösser 1 S. 17–19.

Kommentar

Im Revers verpflichtet sich Lienhart Platzer, das Schloss auf eigene Kosten instandzuhalten, K.F. und dessen Sohn Maximlian gehorsam zu sein, ihnen das Schloss auf deren Kosten offenzuhalten, von dort aus keinen Krieg zu beginnen und keinen Frieden zu schließen, ohne ksl. Erlaubnis keine baulichen Veränderungen vorzunehmen, die zugehörigen Leute und Holden nicht ungebührlich zu belasten sowie nach schriftlicher oder mündlicher Aufforderung das Schloss mit Gerätschaften, Urbarregistern und allem Zubehör abzutreten. Platzer sichert K.F. Schadloshaltung zu.

Anmerkungen

  1. 1Der Revers ist regestiert in den MC 11 S. 238 n. 599.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 30 n. 283, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1487-09-12_1_0_13_30_0_283_283
(Abgerufen am 02.03.2024).