Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 30

Sie sehen den Datensatz 143 von insgesamt 332.

K.F. befiehlt Bernhard von Schärffenberg1, Landeshauptmann ob der Enns, Sigmund Prueschenk und dessen Bruder Heinrich 4.500 fl. rh. rückzuerstatten.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus der Beschwerdeschrift2 Sigmund Prueschenks gegen Bernhard Schärffenberg von 1484 November 8, Linz, im HHStA Wien (Sign. AUR 1484 XI 8), Pap., rotes s. des Ausst. vorders. aufgedr.

Lit.: Zu Bernhard von Schärffenberg s. Heinig, Friedrich III./1 S. 291f., und Hebenstreit, Herren von Schärffenberg S. 152f.

Kommentar

Das Schreiben Sigmund Prueschenks gibt die rechtlichen Auseinandersetzungen zwischen ihm und Bernhard Schärffenberg ausführlich wieder.

Anmerkungen

  1. 1Schärffenberg war zwischen 1478 und 1485 Landeshauptmann ob der Enns, zudem ksl. Feldhauptmann ob der Enns gegen die Böhmen und gegen Kg. Matthias Corvinus.
  2. 2Die Formulierung auf seiner kaiserlichen maiestat hanntgeschrifft und trefflich petschafft verweisen auf ein eigenh. Schreiben K.F.s.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 30 n. 143, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1484-11-08_2_0_13_30_0_143_143
(Abgerufen am 18.09.2021).