Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 30

Sie sehen den Datensatz 15 von insgesamt 332.

K.F. belehnt Wolfgang Tätzger wissentlich mit dem brief, was wir im zu recht daran verleihn sullen oder mugen, mit einem Hof zu nidern stokhach1 und den großen und kleinen Zehnten zu Pfaffenhardt2 in der Linzer Pfarre, Lehen des Ftm. Österreich, nachdem Hans Kramer, Mautner zu Ybbs, Kaspar Staudinger zu Aschach und Eustach Pierrer, Sohn des verstorbenen Hans Pierrer aus Leoben, als Rechtsvertreter seiner Mutter Johanna ihrem Vetter Wolfgang den Hof und die beiden Zehnten verkauft und K.F. aufgesandt hatten.3 Tätzger und seine Erben sollen den Hof und die beiden Zehnten nach Lehns- und Landrecht innehaben und nutzen.

Originaldatierung:
Montag nach dem suntag Oculi in der vassten.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.p. – KVv: Rta.

Überlieferung/Literatur

Org. im HHStA Wien (Sign. AUR 1483 III 3), Perg., rotes S 21 in wachsf. Schüssel mit wachsf. S 16 rücks. eingedr. an Ps.

Reg.: Chmel n. 7601.

Anmerkungen

  1. 1Es handelt sich hierbei um den "Stockhof" bei Linz. Am 14. November 1491 verzichtet Wolfgang Tätzger auf den Stockhof, mit dem er bis dahin belehnt war (Chmel n. 8735). Zur Bezeichnung des Stockhofs als curia Stockach s. OÖ UB 1 S. 505 n. 31.
  2. 2Gemeint ist hier der "Pfaffenhardt-Hof" bei Linz (nachmals Kaplanhof in der Kaplanhoferstr. 29, 1948 abgetragen). Zur Geschichte des Pfaffenhardt-Hofes s. ÖKT 55/3 S. 134.
  3. 3Aufsendbrief von 1483 Februar 19 im HHStA Wien (Sign. AUR 1483 II 19), Pap., 3 grüne SS der Ausst. (Hans Kramer, Kaspar Staudinger u. Eustach Pierrer) rücks. aufgedr. (tlw. zerstört); Reg.: Chmel n. 7597.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 30 n. 15, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1483-03-03_1_0_13_30_0_15_15
(Abgerufen am 16.02.2020).