Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 3

Sie sehen den Datensatz 200 von insgesamt 202.

K. F. belehnt Ldgf. Wilhelm d. J. von Hessen mit dem nach dem erbenlosen Tod Gf. Philipps von Katzenelnbogen heimgefallenen Dorf Crumstadt, für das er so oft es zu fal kumbt den gewöhnlichen Eid schwören soll.

Originaldatierung:
Am dritten tag des moneds november.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. - KVv: Rta (Blattmitte); Crumstat (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im Hess. StA Marburg (Sign. Samtarchiv II, 3, n. 24, Schublade 21), Perg., (stark moderbeschädigt; aufgezogen), S an Ps ab und verloren. - Kop.: Vidimus des W [...]1 und des Johannes Hu [...]1, ebd. (Sign. Samtarchiv II, 3, n. 25, Schublade 21) (15. Jh., stark moderbeschädigt). - Abschrift ebd., Z. 10 (1490-1499), sub dat.

Der 1486 Februar 6 nach Philipps von Katzenelnbogen Tod mit Crumstadt belehnte kaiserliche Kämmerer Sigmund von Niedertor, vgl. unsere H. 3 n. 168, verzichtete 1493 Januar 28 gegenüber dem Ldgf. auf alle Ansprüche, da sich dieser mit dem Kaiser des Lehens wegen vertragen habe; s. Hess. StA Marburg (Sign. Samtarchiv II, 3, n. 26, Schublade 21) und eine Abschrift dessen ebd., Z. 13, sub dat.

Reg.: Chmel n. 8865; {Scriba1 n. 2015}.

Anmerkungen

  1. 1Name durch Moder beschädigt und unleserlich.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 3 n. 200, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1492-11-03_1_0_13_3_0_9568_200
(Abgerufen am 28.10.2020).