Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 3

Sie sehen den Datensatz 198 von insgesamt 202.

K. F. bestätigt Hans d. Ä. von Dörnberg die ihm als Vidimus vorgelegte und inserierte Lehnsurkunde Ldgf. Wilhelms d. J. von Hessen1 für ihn und seinen Bruder Wilhelm sowie dessen Söhne Hans und Wilhelm über das Schloß Herzberg mit Zugehörungen, Erblichkeit des Lehens und Recht auf weibliche Erbfolge bei Öffnungspflicht gegenüber dem Ldgf. von 1490 donrstag nach der heiligen dreyer kunig tag (Januar 7), was wir im daran zu confirmiren und zu bestetten haben, und gebietet die Einhaltung bei einer Pön von 20 Mark Gold.

Originaldatierung:
Am eilfften tag des monets aprilln.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. - KVv: Rta Sixtus Ölhafen (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im Hess. StA Marburg (Sign. X. Deposita, von Dörnberg, Abt. I. C. p. Schloß Herzberg, n. 177), Perg. (beschädigt u. mangelhaft restauriert), S. an Ps ab und verloren.

Die Belehnung durch Ldgf. Heinrich hatte der Kaiser schon 1487 Februar 9 bestätigt, s. Chmel n. 7930 und Scriba, Oberhessen, n. 2574. Kg. Maximilian I. bestätigte die Belehnung unter Bezugnahme auf die o. a. Urkunde des Vaters 1493 Dezember 8, Hess. StA Marburg (Sign. wie oben, n. 178).

{Reg.: Chmel n. 8790 (ohne Tages- und Monatsangabe); Scriba2 n. 2614.}

Anmerkungen

  1. 1Ldgf. Wilhelms strittige Titel eines Gf. von Katzenelnbogen und eines Gf. von Ziegenhain und Nidda hinderten Kaiser und Kanzlei nicht, die Urkunde des Ldgf. zu inserieren.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 3 n. 198, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1492-04-11_1_0_13_3_0_9566_198
(Abgerufen am 28.10.2020).