Regestendatenbank (Beta-Version) - mehr als 125.000 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 3

Sie sehen den Datensatz 125 von insgesamt 202.

K. F. vereint mit Rat der bei ihm versammelten Kurfürsten, Fürsten und Getreuen die Grafschaften Holstein und Stormarn, inkorporiert dieser Herrschaft das Land Dithmarschen, erhebt die so verbundenen Länder zum Herzogtum Holstein, belehnt mit diesem erblich Kg. Christian von Dänemark samt allen herzoglichen und fürstlichen Rechten, besonders dem Gold- und Silbermünzrecht, dem Gerichtsbann und dem Recht zur Erhebung von Zöllen, wenn dieser ihm dafür den gewöhnlichen Eid geschworen hat1, und befiehlt die Beachtung dieser Verleihung bei einer Pön von 1000 Mark Gold. Zeugen: Die Kff. Eb. Adolf von Mainz u. Mgf. Albrecht von Brandenburg, Hz. Maximilian von Österreich, Bf. Wilhelm von Eichstätt, Hz. Ludwig von Bayern(-Veldenz), Gf. Rudolf von Sulz, Gf. Haug von Werdenberg, Gf. Ludwig von Oettingen und andere (nicht genannte) Getreue.

Originaldatierung:
Die lunae quarta decima mensis february (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. noch nicht aufgetaucht; nach Kop. in Latein. - Kop.: Abschrift im Hess. StA Marburg, Kopiar 407, sub dat. (17. Jh.).

Druck: UB Dithmarschen, n. 37, in der Zeugenreihe hier vor Ludwig von Oettingen noch Gf. Schaffried von Leiningen und Gf. Ulrich von Werdenberg; {Lünig, Reichsarchiv 10 S. 24f. n. 27}.

Reg.: Chmel n. 6837. Lit.: Stoob, Geschichte Dithmarschens, bes. S. 61-76; Niitemaa, Der Kaiser und die nordische Union, bes. S. 271-277.

Anmerkungen/Fußnoten

  1. 1Der eigentliche Belehnungsakt mit Schwur des Lehnseides erfolgte nach Niitemaa, S. 276, am 15. Februar.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 3 n. 125, in: Regesta Imperii Online, URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1474-02-14_1_0_13_3_0_9493_125 (Abgerufen am 24.11.2014).