Regestendatenbank - 188.480 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 3

Sie sehen den Datensatz 102 von insgesamt 202.

K. F. erneuert Gf. Philipp d. J. von Hanau und seinen Erben auf Bitte seiner Gesandtschaft das Recht, jährlich zwei jarmess in seiner Stadt Hanau abhalten zu lassen, die eine am sontag misericordia domini nach dem heiligen ostertag, die andere am sontag nach sand Martins tag, bestimmt, daß deren Besucher sowie Philipp, seine Erben und die Stadt Hanau alle Rechte und Nutzungen besitzen sollen wie andere in ihrer Umgebung gelegene Messen und Märkte, jedoch unbeschadet derer Rechte, und gebietet die Einhaltung dieses Privilegs bei einer Pön von 20 Mark Gold.

Originaldatierung:
Am sambstag vor unser lieben Frawen tag assumptionis.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. Johannes electus et confirmatus Laventinus. - KVv: Rta (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im Hess. StA Marburg (Sign. O. I. g., n. 455), Perg., wachsfarbenes S 15 mit wachsfarbenem S 16 vorn eingedr. an purpurner Ss.

Druck: Lünig, Reichsarchiv 11/6 S. 528 n. 16.

Reg.: Chmel n. 5450; Battenberg, Isenburger Urkunden, n. 2654.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 3 n. 102, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1468-08-13_1_0_13_3_0_9470_102
(Abgerufen am 31.03.2020).