Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 3

Sie sehen den Datensatz 87 von insgesamt 202.

K. F. belehnt Gf. Ludwig (II.) von Isenburg-Büdingen und seine Lehenserben mit den nach dem Tode seines Vaters Dietrich1 erblich an ihn gefallenen Lehen, namentlich mit Büdingen, dem Büdinger Wald mit Wächtersbach, dem Gericht Wolferborn, Dorf und Gericht Selbold, Dorf und Gericht Gründau, den Königsleuten auf der Kalde, dem Wildbann in der Dreieich, einem Turnos auf dem Zoll zu Lahnstein sowie allen Herrschaften, Herrlichkeiten, Freiheiten und Gerichten, und bestimmt, daß Ludwig vor Mgf. Albrecht von Brandenburg bis unser lieben Frawen tag zu liechtmeß (1464 Februar 2) den gewöhnlichen Eid ablegen soll.

Originaldatierung:
Am freytag nach sannt Michels tag (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im Hess. StA Marburg (Sign. II. 225., Reichskammergericht, H 26 1/2) (16. Jh.).

Reg.: Scribaund Wörner, Ergänzungsheft 2: Starkenburg, n. 1014; Battenberg, Isenburger Urkunden, n. 2492.

Anmerkungen

  1. 1Dieter war nach September 1461 gestorben, Simon, Büdingen 2, S. 216.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 3 n. 87, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1463-09-30_1_0_13_3_0_9455_87
(Abgerufen am 25.02.2021).