Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 3

Sie sehen den Datensatz 12 von insgesamt 202.

Kg. F. bestätigt Hochmeister Konrad von Erlichshausen und dem Deutschen Orden alle Rechte, Privilegien, Besitzungen und Schenkungen und befiehlt ihre Beachtung bei einer Pön von 1000 Mark Gold. Zeugen: Die Kff. Eb. Jakob von Trier und Eb. Dietrich von Köln, Bf. Peter von Augsburg, Mgf. Wilhelm von Hochberg, die Gff. Ludwig und Ulrich von Württemberg, Konrad von Weinsberg1, Johann Ungnad, Kammermeister, und weitere (nicht genannte) Edle und Vasallen. Die decima octava mensis July (nach Kop.).

Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Jacobus de Lynß decretorum doctor (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. noch nicht aufgetaucht; nach Kop. in Latein. - Kop.: Inseriert im Vidimus2 Gf. Johanns von Sulz, Hofrichter zu Rottweil, von 1467 Juni 18, welches inseriert ist im auf Veranlassung des Werner Langwasser, Dekan von St. Johann Baptist zu Amöneburg und Richter und Konservator der Freiheiten des Ordens, aufgesetzten Notariatsinstrument3 des Johann Nickel von Amöneburg, Kler. der Diöz. Mainz, von 1489 Mai 15 im Hess. StA Marburg (Sign. A. II. 24., Deutscher Orden, sub dat.), Perg., S. d. Dekans an Ps.

{Druck: Historisch-diplomatischer Unterricht des Ritterordens n. 22; Brandenburgische Usurpationsgeschichte S. 138-141 n. 74; UB Livland 9 n. 889.}

Reg.: Chmel n. 732; Joachim-Hubat sch I/1 n. 8157 und ebd. II n. 2559.

Anmerkungen

  1. 1Konrad von Weinsberg wird ohne den Titel eines Erbkämmerers angeführt.
  2. 2Das Vidimus wurde den Vertretern des Deutschmeisters Ulrich von Lentersheim im Verlaufe eines Prozesses zuerkannt.
  3. 3Das Notariatsinstrument wird beglaubigt von Dietrich von Cleen, Vizekomtur des Deutschordenshauses St. Elisabeth zu Marburg, und den Zeugen Johann Gramp, Vikar zu Amöneburg, und Johann Etzen jun., Altarist zu Schweinsberg.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 3 n. 12, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-07-18_3_0_13_3_0_9380_12
(Abgerufen am 18.08.2019).