Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 3

Sie sehen die Regesten 101 bis 150 von insgesamt 202

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 101

1468 August 10, Graz

K. F. teilt Eb. Adolf von Mainz mit, daß er Gf. Philipp d. J. von Hanau mit den Mannlehen und anderen Gütern, die dieser ererbt hat und die bisher Gf. Philipp d. Ä. von Hanau als sein montpar und Lehenträger innehatte, belehnt hat1, und befiehlt ihm, von Philipp d. J. innerhalb des im...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 102

1468 August 13, Graz

K. F. erneuert Gf. Philipp d. J. von Hanau und seinen Erben auf Bitte seiner Gesandtschaft das Recht, jährlich zwei jarmess in seiner Stadt Hanau abhalten zu lassen, die eine am sontag misericordia domini nach dem heiligen ostertag, die andere am sontag nach sand Martins tag, bestimmt, daß...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 103

1468 November 12, Graz

K. F. belehnt Balthasar Forstmeister von Gelnhausen mit einem Zehnten zu Gelnhausen, den er von Friedrich von Hutten gekauft hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 104

1469 Juni 17, Graz

K. F. lädt Ldgf. Heinrich (III.) von Hessen auf Klage der Gff. [Kraft und Albrecht1] von Hohenlohe, er und sein Bruder Ludwig (II.) - wider den sy nu in unserem kayserlichen camergericht derselben graveschefthalben mit recht behabt seien2 - würden ihnen als den nechsten naturlichen und vom...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 105

1469 Oktober 31, Wiener Neustadt

K. F. teilt Abt Reinhard von Fulda und allen, die es betrifft, mit, daß er die Appellation der Brüder Heinrich und Geihs (Giso) von Haun sowie ihrer Vettern Jörg und Wilhelm gegen Urteile seines (Reinhards) Manngerichts zugunsten von Karl, Bastian und Reinhard von Lauter zu rechtlichem Austrag...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 106

[Etwa 1469 Oktober 31], [-]

K. F. lädt Karl, Bastian und Reinhard von Lauter auf die Appellation der Brüder Heinrich und Geihs (Giso) von Haun sowie ihrer Vettern Jörg und Wilhelm gegen ein Urteil des Manngerichts Abt Reinhards von Fulda zu rechtlichem Austrag vor sein Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 107

1470 März 20, Wien

K. F. beauftragt und bevollmächtigt Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt angesichts von mancherly aufrur, mordt, rauberey und beschedigung im Reich, in und außerhalb von Frankfurt und Sachsenhausen sowie in ihrer Umgebung - so weit es ihnen nötig erscheint - Landwehren, Warten, Schläge,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 108

1470 Dezember 10, Graz

K. F. verleiht Gottfried (IX.) von Eppstein-Münzenberg für sich und seinen Bruder Johann die von ihrem verstorbenen Vater Gottfried (VIII.)1ererbten Lehen, namentlich das halbe Schloß Eppstein, Gericht und Herrlichkeit Mechtildshausen samt allen Rechten - wobei die Leute aus dem Hof Ingelheim...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 109

1471 Juli 24, Regensburg

K. F. verleiht mit gutem Rat der bei ihm in unser und des Reichs stat zu Regenspurg versammelten Kurfürsten, Fürsten, Grafen, Herren und Getreuen dem persönlich erschienenen Ldgf. Ludwig (II.) von Hessen für sich und als Lehenträger seines Bruders Heinrich (III.) die Regalien und Lehen,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 110

1471 Juli 24, Regensburg

K. F. verkündet mit Rat der bei ihm versammelten Kurfürsten, Fürsten und Getreuen einen vierjährigen allgemeinen Frieden im Reich als Voraussetzung zur Abwehr weiterer großer Schädigungen von Christenheit und Reich durch die Türken sowie zur Rückgewinnung von Ländern, die diese schon erobert...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 111

1471 Juli 29, Regensburg

K. F. bestätigt Gf. Philipp d. J. von Hanau die inserierten Privilegien Kg. Albrechts I. von 1303 Februar 21, Kg. Karls IV. von 1351 August 182und K. Sigmunds von 1434 Juni 153, erneuert ihm darüber hinaus auf seine Klage, diese und andere von ihm (K. F.) schon früher bestätigte4 Privilegien...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 112

1471 August 12, Regensburg

K. F. erinnert die Freigrafen, Freischöffen, Richter und Urteiler der westfälischen heimlichen Gerichte und Freistühle sowie alle Reichsuntertanen auf Klage Eb. Adolfs von Mainz daran, daß die Ebb. von Mainz für sich und ihre Untertanen durch von ihm bestätigte Privilegien gegenüber den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 113

1471 August 13, Regensburg

K. F. bestätigt Gf. Philipp von Rieneck und seinen Erben das inserierte Zollprivileg K. Karls IV. für Gf. Gottfried von Rieneck von 1374 Oktober 211, sein inseriertes Münzprivileg von 1442 Juni 32 sowie alle Rechte und Freiheiten und gebietet deren Beachtung bei einer Pön von 20 Mark Gold.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 114

1471 September 7, Nürnberg

K. F. befiehlt Gf. Philipp von Hanau auf Klage von Burggraf, Baumeister und Burgmannen der Burg Friedberg, diese in ihrem Besitz der Grafschaft und des Freigerichts Kaichen, welche ihnen von seinen Vorgängern samt allen Dörfern, Leuten und Zugehörungen verliehen worden sei, nicht zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 115

1471 September 16, [Passau]1

K. F. übersendet der Stadt Frankfurt den in Regensburg errichteten Landfrieden2 und gebietet seine Bekanntmachung und Einhaltung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 116

1471 Oktober 21, Wien

K. F. bestätigt Burggraf, Baumeister, Burgmannen und Beisassen der Burg Gelnhausen und dem von ihnen zum Burggrafen erwählten Georg von Fischborn alle Rechte und Privilegien, insbesondere die Freiheiten der Burg Friedberg, erklärt alle früheren und künftigen, diesen entgegenstehenden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 117

1472 Februar 15, Wien

K. F. bestätigt Abt und Konvent des Klosters St. Jakob vor Mainz aufgrund eines ihm vorgelegten Vidimus das inserierte Privileg Kg. Heinrichs IV. von 1064 Januar 171 und alle übrigen Rechte und Privilegien, die sie von Kaisern und Königen, von ihm selbst und von Fürsten und Herren erhalten und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 118

[Vor 1472 Oktober 17], [-]

K. F. lädt Kaspar Reyprecht, Burgmann zu Gelnhausen, und andere auf Klage Eberhards von Eppstein-Königstein vor sich zu rechtlicher Verantwortung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 119

1472 Oktober 17, Wiener Neustadt

K. F. bekennt, daß vor sein Kammergericht, welches Eb. Adolf von Mainz mit den kaiserlichen Räten, Rechtsgelehrten und des Reichs Getreuen am 25. August an seiner Statt abgehalten hat, der Anwalt Eberhards von Eppstein-Königstein gekommen ist, eine Vorladung Kaspar Reyprechts und anderer...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 120

1473 Juli 23, Niederbaden

K. F. lädt Ldgf. Heinrich (III.) von Hessen auf Klage von Gräfin Elisabeth von Hohenlohe, geb. von Hanau, wie sein Vorgänger1 enthalte er ihr als nächster Miterbin trotz vielfachen gütlichen Erforderns ihren Anteil an den Gütern der Grafschaften Ziegenhain und Nidda vor, die der verstorbene Gf....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 121

1473 Juli 23, Niederbaden

K. F. lädt Ldgf. Heinrich (III.) von Hessen auf Klage der Brüder und Vettern Gff. Albrecht, Gottfried, Friedrich und Kraft von Hohenlohe und Ziegenhain, wie sein Vorgänger enthalte er ihnen trotz vielfachen gütlichen Ersuchens die von Gf. Johann hinterlassenen Rechte und Güter der Grafschaften...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 122

[Vor 1473 August 29], [-]

K. F. setzt dem Kölner Domkapitel im Rahmen der Auseinandersetzung im Stift Köln einen Tag vor sich nach Trier.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 123

1473 September 16, St. Avold1

K. F. bestätigt Schöffen, Rat und Gemeinde der Stadt Hersfeld, die eine Gesandtschaft zu ihm geschickt haben, auf ewig alle ihre Rechte und Privilegien, die sie von ihm und früheren Kaisern und Königen, besonders aber von K. Karl IV. erworben haben2, was wir ine von rechts und gnaden wegen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 124

1473 September 30, Trier

K. F. erklärt auf Bitte des Hans Landschad von Steinach seine Zustimmung dazu, daß dieser das Dorf Crumstad, im Rittdorfer gelegen, mit allen Zugehörigen seiner notdurffthalben an Gf. Philipp von Katzenelnbogen verkauft hat, welcher es von K. und Reich erblich zu Lehen tragen soll.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 125

1474 Februar 14, Rothenburg ob der Tauber

K. F. vereint mit Rat der bei ihm versammelten Kurfürsten, Fürsten und Getreuen die Grafschaften Holstein und Stormarn, inkorporiert dieser Herrschaft das Land Dithmarschen, erhebt die so verbundenen Länder zum Herzogtum Holstein, belehnt mit diesem erblich Kg. Christian von Dänemark samt allen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 126

1474 Mai 12, Augsburg

K. F. bewilligt und bestätigt auf Bitte des Hert Weiß von Frankfurt den von Gf. Johann d. J. von Sponheim 1390 Juli 25 ergangenen inserierten Schiedsspruch zwischen den Brüdern Heilmann, Conz, Sigfried und Henne von Speyer zum einen, den Brüdern Heinrich und Konrad Weiß zum anderen und den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 127

1474 Oktober 17, Würzburg

K. F. teilt den Gff. Philipp d. Ä. und Philipp d. J. von Hanau mit, daß er beschlossen habe und nu uff dene painen sei, den trotz seines und des Papstes Verbots erfolgten Angriff Hz. Karls von Burgund gegen das Stift Köln abzuwehren, und befiehlt ihnen bei ihren Pflichten und bei Verlust ihrer...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 128

1474 Oktober 18, Würzburg

K. F. belehnt Heinrich vom Steinhaus mit dem halben Zehnten zu Wolfskehlen, den bislang Sigfried von Stromberg als verschwiegenes Lehen innehatte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 129

1475 Januar 26, Andernach

K. F. befiehlt Burggraf, Baumeister und Burgmannen der Burg sowie Bürgermeister und Rat der Stadt Friedberg auf Klage Gf. Philipps d. J. von Hanau, die von der Burg hätten, obwohl er ihnen bisher niemals das Recht verweigert habe, einen ihm angehörigen armen man, gen. Wiland von Groß-Karben,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 130

1475 Februar 13, Andernach

K. F. befiehlt Gf. Philipp von Katzenelnbogen, den von ihm mit dem heimgefallenen halben Zehnten zu Wolfskehlen mit allen Renten, Nutzungen und Gülten belehnten Heinrich vom Steinhaus bei der Inbesitznahme zu unterstützen und ihn im Besitz zu schützen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 131

1475 Mai 13, im kaiserlichen Heer bei Zons

K. F. gewährt Burggraf, Baumeister und Burgmannen der Burg Friedberg das Recht, von den armen Leuten in Grafschaft und Freigericht Kaichen jährlich eine Steuer zu erheben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 132

[Vor 1475 September 6], [-]1

K. F. beauftragt Eb. Adolf von Mainz mit der rechtlichen Entscheidung des um etliche Lehen geführten Prozesses zwischen Balthasar Forstmeister einerseits, den Brüdern Sigwein und Friedrich Erffe sowie Contz von Lauter als vermeintlichen Erben Luckels vom Wasen andererseits.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 133

[Vor 1475 September 16], [-]

K. F. befiehlt Gf. Philipp d. J. von Hanau, die armen Leute in Grafschaft und Freigericht Kaichen nicht mit Steuerforderungen zu behelligen, da Kaichen der Burg Friedberg verliehen sei.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 134

1475 September 16, Köln

K. F. befiehlt Gf. Philipp d. J. von Hanau erneut1 ernstlich, Burggraf, Baumeister und Burgmannen der Burg Friedberg nicht in ihrem Besitz von Grafschaft und Freigericht Kaichen zu beeinträchtigen und von den dazu gehörenden armen lewten keine Steuern und Dienste zu verlangen, da die Grafschaft...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 135

[Vor 1475 Oktober 25], [-]

K. F. beauftragt Gf. Philipp d. J. von Hanau mit der rechtlichen Entscheidung der Zwietracht zwischen Philipp von Riedern und Johann Langsdorf an seiner Statt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 136

1475 Oktober 25, Frankfurt

K. F. teilt Gf. Philipp d. J. von Hanau mit, daß er den ihm vormals zu rechtlicher Entscheidung übertragenen Prozeß zwischen Philipp von Riedern und Johann Langsdorf wieder an sich adnociert und genomen hat, befiehlt ihm, sich der ihm übersandten comission nicht mehr zu bedienen, und erklärt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 137

1475 November 24, Passau

K. F. befiehlt Gf. Philipp d. J. von Hanau auf Klage des Hert Weiß von Frankfurt, Sigfried von Speyer habe seinen versamellten teil ettlicher vetterlicher lehen zu Fechenheim, die beide lange Zeit gemeinschaftlich innehatten, wider herkomen solicher lehen entpfromdt und zu deinen hannden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 138

1475 November 24, Passau

K. F. befiehlt Sigfried von Speyer auf Klage des Hert Weiß von Frankfurt, Sigfried habe seinen Teil der seit langem gemeinschaftlich besessenen Lehen zu Fechenheim veräußert und entfremdet, bei einer Pön von 20 Mark Gold, die betreffenden Stücke innerhalb von drei Wochen nach Erhalt dieses...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 139

1476 Juni 10, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt Gf. Philipp d. J. von Hanau bei Verlust seiner Rechte, Privilegien und Lehen, bei einer Pön von 40 Mark Gold und bei den phlichten, damit du unns und dem heiligen Reich verwanndt bist, Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt an ihrem Besitz der Dörfer und Gerichte Bornheim und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 140

1476 September 23, Wiener Neustadt

K. F. teilt Dr. Johann Steinberg und Balthasar Forstmeister als Anwälten Gf. Philipps d. J. von Hanau mit, daß er im Anschluß an den jüngsten abschid des kaiserlichen Gerichts in Sachen seines Kammerprokurator-Fiskals und Gf. Philipps am donrstag schirist (September 26) zu Gericht sitzen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 141

[Vor 1476 Oktober 2], [-]

K. F. beauftragt Mgf. Albrecht von Brandenburg, die Streitigkeiten zwischen Ldgf. Heinrich von Hessen und der Stadt Frankfurt beizulegen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 142

[Vor 1476 November 12], [-]

K. F. gebietet Zentgrafen und Gemeinden der 19 Dörfer der Grafschaft Bornheimer Berg by den phlichten, damit ir uns und dem heyligen Reich verpunden seitt und bei Verlust ihrer Rechte und Privilegien und Freiheiten sowie einer Pön von 100 Mark Gold an die kaiserliche Kammer, Bürgermeister und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 143

[Etwa 1476 November 12], [-]

K. F. beurkundet das auf Klage seines Kammerprokurator-Fiskals ergangene Urteil seines Kammergerichts gegen Zentgrafen und Gemeinden der 19 Dörfer der Grafschaft Bornheimer Berg, ausgenommen Bornheim, Seckbach, Hausen, Oberrad und Offenbach, wegen Hilfsverweigerung für Bürgermeister und Rat der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 144

1476 November 12, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt Zentgrafen und Gemeinden der 19 Dörfer der Grafschaft Bornheimer Berg, ausgenommen Bornheim, Seckbach, Hausen, Oberrad und Offenbach, das auf Klage seines Kammerprokurator-Fiskals gegen sie ergangene Urteil wegen Verweigerung der Hilfe für Bürgermeister und Rat der Stadt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 145

1476 November 12, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt Gf. Philipp d. J. von Hanau, seinem Fiskalprokurator oder dessen Vertreter innerhalb von sechs Wochen und drei Tagen nach Erhalt dieses Briefs die Hälfte der Pön von 100 Mark Gold zu bezahlen, zu der er auf Klage des Fiskals durch das Kammergericht verurteilt ist wegen Mißachtung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 146

1477 März 21, Wien

K. F. bewilligt dem durch einen Gesandten vertretenen Gf. Philipp d. J. von Hanau den Kauf eines Viertels des Dorfes Praunheim samt Zugehörungen von Dietrich, Heilmann und Karl von Praunheim, belehnt ihn damit und verfügt, daß Philipp den Lehnseid bis sand Jacobs tag (Juli 25) vor Abt Johann...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 147

1477 März 24, Wien

K. F. befiehlt Abt Johann von Fulda, von Gf. Philipp d. J. von Hanau, den er mit einem Viertel des Dorfes Praunheim belehnt hat, ausweislich des ihm (Johann) hiermit übersandten Lehenbriefs an seiner Statt bis sanndt Jacobs tagk (Juli 25) den gewöhnlichen Lehnseid zu empfangen und uns des in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 148

[Vor 1478 März 4], [-]1

K. F. beauftragt die Gff. Philipp d. J. von Hanau und Ludwig von Isenburg-Büdingen gemeinsam oder einzeln nach dem Tode des vormals beauftragten Eb. Adolfs von Mainz mit der rechtlichen Entscheidung des Lehenstreites zwischen Balthasar Forstmeister einerseits, den Brüdern Sigwein und Friedrich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 149

1478 März 4, Graz

K. F. teilt Gf. Philipp d. J. von Hanau mit, daß er den ihm und Gf. Ludwig von Isenburg-Büdingen nach dem Tode Eb. Adolfs von Mainz zu rechtlicher Entscheidung übertragenen Lehensprozeß zwischen Balthasar Forstmeister einerseits, den Brüdern Sigwein und Friedrich Erffe sowie Contz von Lauter...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 3 n. 150

1479 Mai 9, Graz

K. F. belehnt Hert Weiß von Frankfurt gemäß einem von ihm vormals bestätigten Vertrag1 mit dem Anteil des verstorbenen Sigfried von Speyer an dem von ihnen bisher gemeinschaftlich besessenen Gericht Fechenheim sowie mit seinem hergebrachten eigenen Anteil, so daß Hert nunmehr das gesamte...

Details