Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 29

Sie sehen den Datensatz 180 von insgesamt 302.

K.F. setzt Sigmund von Sebriach, seinen Rat und Hauptmann, sowie Andreas Rainer, Verweser des Viztumamtes in Krain, vom Vorbringen der Bürger und Leute in Krain in Kenntnis, demzufolge einige von diesen entgegen ihren Privilegien wegen Geldschulden und anderen Forderungen vor fremden Gerichten beklagt werden und gegen deren Gut vorgegangen wird. Er gebietet ihnen, dies nicht zu gestatten, es sei denn, diese Anklagen berühren sein Kammergut.

Originaldatierung:
An montag nach dem suntag Reminiscere in der vassten.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.i.c.

Überlieferung/Literatur

Org. im ZAL (Sign. Best. 333 Nr. 36), Pap., rotes S rücks. aufgedrückt (stark besch.). – Kop.: Abschrift ebd. (Sign. Best. 488 Cod. XXV/1 fol. 9v), Perg. (16. Jh.). – Abschrift im Privilegienbuch der Stadt Laibach, das abschriftlich überliefert ist ebd. (ebd. Cod. XXV/2 fol. 14r), Pap. (17. Jh.). – Abschrift im Privilegienbuch der Stadt Laibach, das als beglaubigte Abschrift von 1728 Februar 20 überliefert ist ebd. (ebd. Cod. XXV/3 fol. 10v-11r), Pap. (18. Jh.). – Abschrift im ARS (Sign. Best. 40 1470–1479), Pap. (19. Jh.).

Druck: Klun, Diplomatarium Carniolicum II (Diplomatarium Labacense) n. 55; Komatar, Städtisches Archiv Laibach n. 31; Otorepec, Gradivo IV; Otorepec, Centralna kartoteka.

Reg.: Klun, Aus dem Archive der Stadt Laibach n. 15.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 29 n. 180, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1475-02-20_1_0_13_29_0_180_180
(Abgerufen am 27.01.2023).