Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 29

Sie sehen den Datensatz 177 von insgesamt 302.

K.F. bestimmt aufgrund einer Klage von Priorin und Konvent des Kl. Michelstetten (Michelsteten), derzufolge Sigmund Lamberger, sein Pfleger und Landrichter zu Stein, sich anmaße, als Landrichter in allen Sachen über das Kloster und dessen Grundholde und Leute richten zu können, dass er zukünftig nur in Sachen richten solle, so den tod beruren oder pluthenndl sind. An montag nach dem suntag Judica in der vasten (nach Kop.).

Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.p. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im ARS (Sign. Best. 1063 Nr. 5413), Pap. (15. Jh.). – Abschrift ebd. (Sign. Best. 40 1470–1479), Pap. (19. Jh.).

Druck: Chmel, Monumenta Habsburgica I/2 S. 888-889; Otorepec, Centralna kartoteka.

Lit.: Milcowicz, Klöster S. 160 Anm. 1.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 29 n. 177, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1473-04-05_1_0_13_29_0_177_177
(Abgerufen am 02.03.2021).