Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 29

Sie sehen den Datensatz 138 von insgesamt 302.

K.F. setzt Andreas von Hohenwart, seinen Hauptmann zu Möttling, von einer durch Richter, Rat und Bürger zu Laibach vorgebrachten Klage in Kenntnis, derzufolge sie entgegen den von ihm (K.F.)1 und seinen Vorfahren gegebenen Privilegien vor der Landschranne zu Möttling beklagt werden, und gebietet ihm, zukünftig deswegen in der Landschranne keine Verhöre mehr durchzuführen noch Recht ergehen zu lassen, sondern solche Klagen an den Richter zu Laibach zu verweisen. An mittichen nach dem sontag Reminiscere in der vasten (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im Privilegienbuch der Stadt Laibach im ZAL (Sign. Best. 488 Cod. XXV/1 fol. 12v-13r), Perg. (16. Jh.). – Abschrift im Privilegienbuch der Stadt Laibach, das abschriftlich überliefert ist ebd. (ebd. Cod. XXV/2 fol. 17r-v), Pap. (17. Jh.). – Abschrift im Privilegienbuch der Stadt Laibach, das als beglaubigte Abschrift von 1728 Februar 20 überliefert ist ebd. (ebd. Cod. XXV/3 fol. 14r-15r), Pap. (18. Jh.). – Abschrift im ARS (Sign. Best. 40 1460–1469), Pap. (19. Jh.).

Druck: Klun, Diplomatarium Carniolicum II (Diplomatarium Labacense) n. 52; Otorepec, Gradivo III n. 76; Otorepec, Centralna kartoteka.

Reg.: Klun, Aus dem Archive der Stadt Laibach n. 24.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 109 (1461 Dezember 15).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 29 n. 138, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1465-03-13_1_0_13_29_0_138_138
(Abgerufen am 01.06.2023).