Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 29

Sie sehen den Datensatz 73 von insgesamt 302.

K.F. teilt Kaspar Melz, seinem Verweser in Krain, mit, dass er die Pfarre St. Georg in Göriach, die nach dem Tod der Pfarrers Martin ledig geworden ist, vor einer Zeit dem Hans Zeleschnek verliehen und ihn darauf präsentiert hat1. Balthasar Matschiler, Pfarrer zu Radmannsdorf, wollte ihn nicht konfirmieren, sondern bestätigte auf die Pfarre einen anderen, der zu dieser Zeit an der Pfarre war, aufgrund des Lehens, so im Jan Wittowetz2 darumb bestätt hat. Jetzt hat Sigmund Drechsler, Lehrer geistlicher Rechten und Pfarrer zu Radmannsdorf, die ksl. Präsentation akzeptiert. K.F. gebietet dem Verweser, etwaigen Widerstand zu unterbinden und Hans zu seinem Recht zu verhelfen.

Originaldatierung:
An Freitag vor sannd Jorgen tag.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.p.

Überlieferung/Literatur

Org. im ARS (Sign. Best. 2 Fasz. 546 Nr. 8), Pap., rotes S 22 rücks. aufgedrückt (besch.).

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 72 (vor 1458 April 21).
  2. 2Wittowetz war Heerführer der gefürsteten Grafen von Cilli und führte nach dem Tod des letzten Grafen Ulrich II. den bewaffneten Widerstand gegen K.F. an. Die strittige Besetzung der Pfarrei war offenbar Teil des Konfliktes um das Cillier Erbe.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 29 n. 73, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1458-04-21_2_0_13_29_0_73_73
(Abgerufen am 27.01.2023).