Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 29

Sie sehen den Datensatz 17 von insgesamt 302.

Kg.F. bestätigt Richter, Rat und Bürgern von Weixelburg (Weychsselberg) die Rechte und Privilegien. Desweiteren übergibt er ihnen fünf im Umland gelegene Huben; von diesen sind drei unbewohnt und öd, auf den anderen beiden Huben sitzen Andre und der Clement. Der Kg. setzt fest, dass sie deswegen jährlich in seine Kammer zwei Pfund und 64 Pfennige entrichten sollen und die Einkünfte für die Galgenhaltung verwenden sollen. Er gebietet allen Hauptleuten, Gff. Freiherren usw. die Beachtung dieses Privilegs. An eritag nach vnnser lieben Frawn tag zu der liechtmeß (nach Kop.).

Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r.i.c.

Überlieferung/Literatur

Org. in den bearbeiteten Archiven nicht überliefert, der Kop. zufolge mit anh. S. - Kop.: Inseriert in einem Vidimus von Richter und Rat zu Laibach von 1493 August 11, Laibach, das abschriftlich überliefert ist im ARS (Sign. Best. 1063 Nr. 903), Perg. (15. Jh.) (mit Textverlusten).

Druck: Otorepec, Centralna kartoteka.

Reg.: Crnologar, Weichselburger Stadtarchiv n. 1.

Lit.: Otorepec, Ob 500-letnici S. 281-282.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 29 n. 17, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1444-02-04_1_0_13_29_0_17_17
(Abgerufen am 24.11.2017).