Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 29

Sie sehen die Regesten 161 bis 180 von insgesamt 302

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 161

1470 Mai 21, Völkermarkt

K.F. befreit das zu Krainburg gelegene Haus des Lic. iur. can. Wilhelm Polz, Erzpriesters in Krain, auf die Dauer von drei Jahren von allen Steuern, Wachten und anderen Diensten. An montag nach dem suntag Cantate.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 162

1470 Juni 5, Völkermarkt

K.F. bestätigt, dass er auf Bitten Bf. Sigmunds von Laibach diesem und dessen Stift die Gerichtsbarkeit über halls, plut[..], stokh und galgen in den zum Benediktinerkloster Oberburg sowie zum Schloss Görtschach gehörigen Gerichten und Herrschaften verliehen hat, und setzt fest, dass der Bf....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 163

1470 Juli 4, Völkermarkt

K.F. bekennt, dass er einen Anschlag zu abferttigung der soldner vnnd gest in seinen Herzogtümern Steiermark, Kärnten und Krain aufgerichtet hat, und stellt einen Revers aus, dass dieser Anschlag ihm und seinen Erben an ihrer Obrigkeit einer- sowie den Landleuten bzw. den bemelten vnnsern...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 164

1470 Dezember 18, Graz

K.F. gebietet seinem Rat Bf. Sigmund von Laibach aufgrund einer Klage von Richter, Rat und Bürgern zu Laibach, der Bf. beeinträchtige sie in ihren Sachen und notturfften untereinander und drohe ihnen mit geistlichen Strafen, dies abzustellen, damit die Laibacher nicht weiter vor dem K. gegen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 165

1471 Januar 26, Graz

K.F. setzt seinen Rat Bf. Sigmund von Laibach von der Klage der Priester im Herzogtum Krain in Kenntnis, derzufolge es ihr altes Recht sei, einen Erzpriester wählen zu dürfen, weshalb sie Wilhelm Polz gewählt hätten, der auch durch Bf. Andreas von Ferentino bestätigt worden sei. Nachdem Wilhelm...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 166

1471 Februar 17, Graz

K.F. gebietet den Einnehmern des jüngst erfolgten Anschlags auf Prälaten und Adel in Krain, davon an Lorenz Tristram 1731 Pfund und 58 Pfennige zu reichen. An suntag nach sannd Julianen tag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 167

[Vor 1471 April 19], [-]

K.F. gebietet den Bau einer Befestigung in der Herrschaft Gottschee.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 168

1471 April 19, Graz

K.F. erhebt die festung Gottschee, also weit die gepaut wirdt, in Anbetracht der Tatsache, dass im vergangenen Jahr die Türkhen vnd vnglaubigen in die Herrschaft Gottschee gezogen waren und mit Raub, Brand und Entführung der Leute Schaden angerichtet hatten, worauf der K. den Bau einer...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 169

1471 April 20, Graz

K.F. belehnt seinen Kämmerer Wilhelm von Auersperg als ältesten und Lehnsträger für sich und dessen Bruder Georg, ksl. Truchsess und Pfleger zu Seisenberg, mit dem Erbmarschallamt in Krain und der Windischen Mark sowie mit ihren ererbten Lehen, namentlich mit dem gschloß Schönberg, mit sambt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 170

1471 Mai 6, Graz

K.F. belehnt Ursula und Klara, Töchter des verstorbenen Hans von Billichgratz, mit einem Hof zu Futsch bei St. Martin in der Steiner Pfarrei und bestimmt deren Vetter Erasmus von Spitellen als Lehnsträger.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 171

1471 Juli 5, Regensburg

K.F. gebietet Richter und Rat zu Laibach, diejenigen vnsern burgern vnd lewten zu Laybach, so hewser vnd stedl in der vorstat daselbs zu Laybach in nehent bey der stat haben, anzuweisen, diese abzubrechen, auch wenn sie nicht abgebrannt wurden, und nach erfolgter Anweisung von Richter und Rat...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 172

1472 Juni 10, Wiener Neustadt

K.F. verpfändet unter Hinweis auf eine vorangegangene, im Jahr 1471 endende Verpfändung1 Richter, Rat und Bürgern zu Weixelburg von St. Georg (April 23) an auf drei Jahre seine dortige Land- und Marktmaut sowie von St. Jakob (Juli 25) an auf drei Jahre sein Salzrecht; beide Fristen beginnen im...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 173

[Vor 1472 Juli 2], [-]

K.F. gebietet Sigmund von Sebriach, seinem Rat und Hauptmann, und Jörg Rainer, Viztum, falls bei der Wahl von Richter und Rat zu Laibach untaugliche Personen gewählt werden, diese durch taugliche zu ersetzen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 174

1472 Juli 2, Wiener Neustadt

K.F. teilt Richter, Rat und Bürgern von Laibach mit, er habe erfahren, dass bei der Wahl von Richter und Rat etwas unordnung gewesen sei, wodurch in der Stadt zeruttung und irrsall entstehen sowie die geschefft vnd hanndlung bey derselben vnserr stat merklich versaumbt unnd verhindert werden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 175

1472 November 17, Graz

K.F. bestätigt, dass Abraham, Sohn des verstorbenen Marburger Juden Maul, und Aram, Sohn des verstorbenen Selman, beide Juden zu Marburg (Marchpurg), ihre Rechte auf mehrere Güter an Leonhard Span übergeben haben. An eritag nach sand Mertten tag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 176

1473 Februar 4, Graz

K.F. belehnt Christoph von Radmannsdorf für sich und als Lehnsträger seiner Brüder Otto und Leonhard mit mehreren namentlich genannten Gütern aus der ehemaligen Pettauer Lehenschaft.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 177

1473 April 5, St. Veit in Kärnten

K.F. bestimmt aufgrund einer Klage von Priorin und Konvent des Kl. Michelstetten (Michelsteten), derzufolge Sigmund Lamberger, sein Pfleger und Landrichter zu Stein, sich anmaße, als Landrichter in allen Sachen über das Kloster und dessen Grundholde und Leute richten zu können, dass er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 178

1473 April 10, Friesach

K.F. belehnt Jakob Läser, Bürger zu Stein, mit dem kaufweise erworbenen, durch Tod Wolfgang Mannsburgers an den Kaiser heimgefallenen vierten Teil eines Zehnten in den Dörfern Kleinmannsburg (Pfaffendorf), Pristava (Maerdorf), Aich und Worst (Vorst) in der Pfarrei Mannsburg (Mongspurg).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 179

1473 April 10, Friesach

K.F. belehnt den Schuster Peter Potzutzall, Bürger zu Stein, mit einem weiteren vierten Teil eines Zehnten in den Dörfern Kleinmannsburg (Pfaffendorf), Pristava (Maerhof), Aich und Worst in der Pfarrei Mannsburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 180

1475 Februar 20, Andernach

K.F. setzt Sigmund von Sebriach, seinen Rat und Hauptmann, sowie Andreas Rainer, Verweser des Viztumamtes in Krain, vom Vorbringen der Bürger und Leute in Krain in Kenntnis, demzufolge einige von diesen entgegen ihren Privilegien wegen Geldschulden und anderen Forderungen vor fremden Gerichten...

Details