Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 29

Sie sehen den Datensatz 4 von insgesamt 302.

Kg.F. bestätigt den ihm vorgelegten Gerichtsbrief Martins von Tschernembl, seines Verwesers der Hauptmannschaft in Krain, in der Streitsache zwischen den Brüdern Jakob und Leonhard gen. Wolff als Klägern und dem Beklagten Herschen von Wettsch, alle Hintersassen der St. Peterskirche zu Laibach, demzufolge die Kläger die strittige, zu ihrer Hube gehörende Mühle zugesprochen bekamen, und gebietet seinem Landeshauptmann in Krain, Gf. Doym1 von Modrusch, Jakob und Leonhard an ihrem Recht zu schützen.

Originaldatierung:
Am sambstag vor sant Johans tag ze sunwenden
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r. Leopoldo Aspach consiliario ref.

Überlieferung/Literatur

Org. im NŠAL (Sign. Best. 101 Nr. 314), Perg., rotes S 11 rücks. aufgedrückt (stark besch.). – Kop.: Abschrift im ARS (Sign. Best. 40 1440–1449), Pap. (19. Jh.).

Druck: Otorepec, Gradivo IX n. 73; Otorepec, Centralna kartoteka.

Anmerkungen

  1. 1Der Graf wechselte mit seinem Bruder Stephan in der Landeshauptmannschaft, siehe insbes. nn. 13 und 14. Zum Verhältnis der Brüder zu Kg.F. Heinig, Friedrich III./1 S. 227f. Der Vorname Doym / Doyam ist die kroatische Namenform des Stadtheiligen von Split, St. Domnius.
Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 29 n. 4, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1443-06-22_1_0_13_29_0_4_4
(Abgerufen am 24.09.2017).