Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 29

Sie sehen den Datensatz 3 von insgesamt 302.

Kg.F. bestätigt den Bürgern der Stadt Laibach aufgrund ihrer Treue und Verdienste im letzten Krieg gegen seine widersachen vnd vngehorsamen alle Privilegien und Rechte und gestattet ihrer Stadt als vnser hauptstat daselbs in Krain, ihre Urkunden und Briefe mit rotem Wachs besiegeln zu dürfen. Der Kg. gebietet allen geistlichen und weltlichen Fürsten usw. sowie allen Reichsuntertanen die Beachtung dieses Privilegs; andernfalls droht er ihnen seine schwere Ungnade an.

Originaldatierung:
An freytag vor sant Oswalts tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Jacobus archiep(iscopu)s Treveren(sis) cancel(lariu)s. – Eigenhändige Bekräftigung Kg.F.’s links unter der Plica: Nos Fridericus prelibatus prescripta profitemur et approbamus1.

Überlieferung/Literatur

Org. im ARS (Sign. Best. 1063 Nr. 561), Perg. (besch.), rotes S 8 in wachsfarbener Schüssel an purpur-grüner Ss. (besch. und restauriert). – Kop.: Abschrift im Privilegienbuch der Stadt Laibach im ZAL (Sign. Best. 488 Cod. XXV/1 fol. 5r–6v), Perg. (16. Jh.). – Abschrift im Privilegienbuch der Stadt Laibach, das als beglaubigte Abschrift von 1728 Februar 20 überliefert ist ebd. (ebd. Cod. XXV/3 fol. 5r–6v), Pap. (18. Jh.). – Abschrift im ARS (Sign. Best. 40 1440–1449), Pap. (19. Jh.).

Druck: Hormayr, Archiv XX S. 727; Richter, Laibach n. 36; Otorepec, Gradivo III n. 55; Otorepec, Centralna kartoteka.

Reg.: Chmel, Arbeiten in Krain n. 14; Chmel n. 926; Klun, Archiv Krain 1 S. 27; Klun, Diplomatarium Carniolicum II. n. 37; Klun, Freyheiten Laibach n. 9.

Anmerkungen

  1. 1Der Rekognitionsvermerk lautet üblicherweise: Nos Fridericus prelibatus prescripta recognoscimus profitemur et approbamus.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 29 n. 3, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-08-03_1_0_13_29_0_3_3
(Abgerufen am 14.11.2018).