Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 29

Sie sehen den Datensatz 1 von insgesamt 302.

Kg.F. berichtet, dass ihm Herbard von Auersperg mittels eines an den Kg. übersandten Briefes seine ihm bisher vom Herzogtum Krain verliehenen Lehen zurückgegeben hat, und belehnt auf seine Bitte hin den Engelhard von Auersperg mit den genannten Stücken und Gütern, namentlich mit einem Hof und drei Huben samt allen Zehnten zu Sabukuje (Puch), mit zwei Teilen des Getreidezehnten von diesem Hof sowie ebenso zu Sabukuje (Langenpach) und Witnawas (Wittwendorff), mit zwei Teilen des Getreidezehnten am Hof zu Tschilbach (Czyselbach), mit dem vierten Teil des Getreidezehnten zu Bresouza (Bressawitz) und zu Werch (Nabruch) sowie mit dem vierten Teil des Getreidezehnten samt dem Weinzehnt zu Debenc (Dobentzy), Radnavas (Radendorf) und Trebelno (Trabell).

Originaldatierung:
An mittichen nach sant Vlreichs tag (nach Kop).
Kanzleivermerke:
KVr: C.p.d.r. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

[Org. im Kärntner LA]. – Kop.: Zwei Abschriften im ARS (Sign. Best. 1073 Nr. II/76r S. 97–98’), Pap. (18. Jh.).

Druck: Bizjak/ Preinfalk, Turjaška knjiga listin II n. 208.

Reg.: Komatar, Schlossarchiv n. 404.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 29 n. 1, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1440-07-06_1_0_13_29_0_1_1
(Abgerufen am 22.10.2019).