Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 29

Sie sehen die Regesten 61 bis 80 von insgesamt 302

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 61

1457 Juni 13, Krainburg

K.F. erlaubt Engelhard von Auersperg und dessen Erben widerruflich, seine Fischer auf dem ksl. Teil des Sees zu Zirknitz, der zum Schloss Laas gehört, für seine Bedürfnisse fischen zu lassen, und gebietet dem Engelhard, seinem Pfleger zu Laas, Engelhard von Auersperg an der Wahrnehmung dieses...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 62

1457 Juli 22, Spittal/Drau

K.F. teilt den Landleuten im Herzogtum Krain mit, dass er seinen Pfleger zu Landskron, Georg Pybriacher, beauftragt hat, ihnen seine Meinung zu überbringen, und fordert sie ernstlich dazu auf, diese zu befolgen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 63

1457 September 9, St. Veit in Kärnten

K.F. erlaubt Richter, Rat und Bürgern zu Drauburg die Abhaltung eines Jahrmarkts, der jedes Jahr am sannd Veits tag (Juni 15) stattfinden soll, bestimmt, dass sie und die Besucher dieses Marktes alle Rechte und Freiheiten genießen sollen wie bei anderen Jahrmärkten in den ksl. Fürstentümern und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 64

1457 Oktober 2, Völkermarkt

K.F. fordert Kaspar Melz, seinen Verweser in Krain, und den dortigen Viztum, Jörg Rainer, dazu auf, die Straßen nach Radmannsdorf zu sichern und zu bewehren, weil seine Feinde in Radmannsdorf ihre Notdurft bisher durch Tuchein, Lack und Veldes haben führen können.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 65

[1457 Oktober 28], [Völkermarkt]

K.F. verpfändet Erhard von Hohenwart und dessen Söhnen Andreas und Stefan die Pflegschaft von Schloss Pölland. Samstag nach Simon und Juda (nach Reg.).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 66

1457 November 28, Völkermarkt

K.F. gebietet seinen Hauptleuten, die sich am Feld vor Radmannsdorf befinden, dem Georg Pibriacher, seinem Pfleger zu Landskron, zu glauben, dass er ihnen seine (K.F.) Meinung überbringt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 67

1457 Dezember 20, Graz

K.F. belehnt Erhard Lembacher auf Bitten des Jörg Karschauer zum Weyer mit namentlich genannten Gütern und Gülten zu Petzendorf sowie mit dem Gericht zu Petzendorf.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 68

[1457 Dezember 24, Graz]

K.F. verschreibt Katharina, der Witwe Gf. Ulrichs von Cilli, das Schloss Gurkfeld sowie das Amt Landstrass und weitere Ämter.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 69

1458 Januar 3, Graz

K.F. gibt Thomas Krabat, Bürger von Krainburg, kaufrechtsweise eine Hube in Lack (Lakh) bei Krainburg, die zuvor Niklas Puchsenmaister innehatte, sowie eine Hube in Kleinnaklas (Klainn Nakel), die zuvor der Amtmann Thomel innehatte, in Bestand. Beide Huben sind von den Gff. von Cilli an ihn...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 70

1458 März 1, Wiener Neustadt

K.F. belehnt Hans Scheyrer mit Besitzungen, die dieser von Dorothea, der Tochter des Blasius von Moräutsch (Murautsch) und Frau des verstorbenen Stephan Krabat von Tichtendorff, gekauft hat, und die früher ein Lehen der Gff. von Cilli waren, namentlich mit drei Hofstätten in Gaberje (Hagenpuch)...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 71

1458 März 14, Wiener Neustadt

K.F. beauftragt Kaspar Melz, seinen Landesverweser in Krain, sowie Jörg Rainer, den dortigen Viztum, aufgrund einer Beschwerde von Richter, Rat und Bürgern zu Krainburg, in der Vergangenheit sei einiges vom Gericht Krainburg abgezogen und an das Landgericht Radmannsdorf gelangt, mit der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 72

[Vor 1458 April 21], [-]

K.F. präsentiert auf die Pfarrei St. Georg in Göriach den Hans Zeleschnek.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 73

1458 April 21, Wiener Neustadt

K.F. teilt Kaspar Melz, seinem Verweser in Krain, mit, dass er die Pfarre St. Georg in Göriach, die nach dem Tod der Pfarrers Martin ledig geworden ist, vor einer Zeit dem Hans Zeleschnek verliehen und ihn darauf präsentiert hat1. Balthasar Matschiler, Pfarrer zu Radmannsdorf, wollte ihn nicht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 74

[Vor 1458 April 24], [-]

K.F. präsentiert seinen Sekretär Sigmund Drechsler, lic. jur. can. auf die Pfarrei Radmannsdorf.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 75

1458 April 24, Wiener Neustadt

K.F. teilt [Kaspar Melz]1, seinem Verweser in Krain, mit, dass er lic. jur. can. Sigmund Drechsler (Drachsler), ksl. Sekretär, zum Pfarrer zu Radmannsdorf präsentiert hat2. Er befiehlt ihm, den Widerstand der dortigen Kirche zu brechen und Sigmund zu seinem Recht zu verhelfen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 76

1458 April 28, Wiener Neustadt

K.F. belehnt Hans Meichauer mit namentlich genannten Gütern, die dieser von den Gff. von Cilli zu Lehen gehabt hatte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 77

1458 Mai 3, Wiener Neustadt

K.F. bestätigt Abt und Konvent des Benediktinerklosters Oberburg alle von seinen Vorgängern, Kaisern und Königen sowie herren vnd lanndsfursten des Herzogtums Steiermark erlangten Privilegien und Rechte. Er gebietet allen Hauptleuten, Gff. Freiherren usw. sowie allen Amtleuten und Untertanen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 78

1458 Mai 22, Wien

K.F. belehnt Kaspar Krultz sowie dessen Geschwister mit einem von deren verstorbenen Vater Johann Krultz ererbten und ehemals von der Gft. Cilli, jetzt aber von der Herrschaft Ortenburg zu Lehen gehenden Gut in Kleinnaklas (Wenigen Nackl). An montag in den heiligen phingstueiertegen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 79

1459 Januar 8, Graz

K.F. belehnt Erasmus Laser als Lehnsträger seiner Mutter Margarethe, Witwe des verstorbenen Balthasar Laser, mit Lehen der Grafschaft Cilli, nämlich mit einem Zehnten in Hrastnig (Kresnick) auf zweieinhalb Huben und auf einer Hube zu Ober Kerstetten in der Pfarrei Moräutsch, sowie mit einem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 29 n. 80

1459 Oktober 16, Wien

K.F. belehnt Kaspar von Tschernembl, seinen Truchsess und Pfleger zu Flödnig, mit dessen ererbten Gütern, die ein Lehen des Herzogtums Krain sowie der Herrschaft Scharffenberg sind, sowie mit denjenigen Gütern, die Kaspar vom bisherigen Lehnsinhaber Sigmund Ohsl gekauft hat. Es handelt sich um...

Details