Regestendatenbank - 201.916 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen den Datensatz 403 von insgesamt 423.

K.F. erlaubt Hans Haller in Anbetracht seiner K. und Reich geleistete Dienste und aus besonderer Gnade die von Kg. Alfons (V.) von Aragon1 gestiftete Amphrisiam .. utpote Stole Candide, Jarre atque Griffonis nach Gewohnheit der anderen Ordensträger solange öffentlich zu tragen, wie er nach deren Observanz leben würde. (nach Kopie).

Originaldatierung:
Die quinta mensis Juny
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift (lat.) in den Haller-Archiven zu Groß-Gründlach (Sign. Personalia Linie Conrad GB 407 = CHH-I Geschlechterbuch des Hans Haller begonnen 1488, fol. 109v = arabisch 110r), Pap. (15. Jh.); weitere 8 Abschriften in verschiedenen Kopialbüchern der Haller-Archive. Erwähnt bei Biedermann, Nürnberg Taf. 100. Lit.: Coreth Der "Orden von der Stola und den Kanndeln und dem Greifen" (Aragonesischer Kannenorden), in: Mitteilungen des österreichischen Staatsarchivs 5 (1952), S. 34-62.

Kommentar

In einer eigenhändigen Nachschrift zu diesem Stück und der unmittelbar anschließend im Kopialbuch stehenden Wappenbesserung (n. 386) berichtet Hans Haller über seinen vierjährigen Dienst bei K.F., der ihm diesen ohne sein Wissen mit der Aufnahme in den Kannenorden und die Wappenbesserung als persönliche Anerkennung vergolten habe. Hätte er davon gewusst, hätte er unter Vorlage des Wappenbriefs K. Sigmunds2 darauf hingewirkt, das er dem gantzen Haller geslecht zu eren gedint hett.

Anmerkungen

  1. 1Zum Kannenorden vgl. auch den Kommentar zur Aufnahme der Äbtissin von Quedlinburg 1488 Juli 31 (Regg.F.III. H. 16 n. 206).
  2. 2Vgl. die Wappenbesserung von 1433 Mai 31 (RI XI n. 9461).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 28 n. 403, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1463-06-05_1_0_13_28_0_403_403
(Abgerufen am 19.04.2024).