Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen den Datensatz 370 von insgesamt 423.

K.F. belehnt Hieronymus Kress auf Bitten und nach Auflassung durch dessen Bruder Sebald mit dem reichslehenbaren Hof zum Kressenstein bei Nürnberg, der im bäuerlichen Besitz von Heinz Geuder genannt Neydel ist. Er verleiht ihm den Hof samt Zubehör, soviel er ihm daran nach Recht zu verleihen hat, jedoch unbeschadet der Rechte von Kaiser und Reich sowie anderer, und fordert ihn auf, bis zu den heiligen Weyhennachten (1462 Dezember 25) den gewöhnlichen Lehnseid vor Jobst Tetzel abzulegen.

Originaldatierung:
Am freytag nach sannd Margarethen tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. – KVv: Rta (Blattmitte); Jeronime Krese (rechter Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im Historischen Archiv des GNM Nürnberg (Sign. Kress-Archiv, Eiserne Kiste Nr. XIII Fasz. O Nr. 6), Perg., rotes S 18 in wachsfarbener Schüssel mit rotem S 16 rücks. eingedrückt. Lit.: Hirschmann, Kraftshof, passim; Giersch-Schlunk-Haller, Burgen S. 236-237.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 28 n. 370, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1462-07-16_2_0_13_28_0_370_370
(Abgerufen am 04.12.2022).