Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen den Datensatz 360 von insgesamt 423.

K.F. belehnt den Nürnberger Bürger Martin Beheim mit dem von dessen Schwager Wilhelm Schopper ererbten, im bäuerlichen Besitz des Stürmer befindlichen reichslehenbaren Gut zu Groß-Geschaidt (Geschaid). Er verleiht ihm das Lehen mit allem Zubehör, soviel er ihm daran von Recht zu verleihen hat, jedoch unbeschadet der Lehenschaft von Kaiser und Reich sowie der Rechte anderer, und gebietet ihm, den gewöhnlichen Lehnseid bis sannd Jorigen tag (April 23) vor dem Nürnberger Reichsschultheiß Sigmund von Egloffstein abzulegen.

Originaldatierung:
An freytag nach sanndt Agnesentag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Ulricus Weltzli canc. – KVv: Rta Urbanus Rewter (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Nürnberg (Sign. E 11 sub dat.), Perg., rotes S 18 in wachsfarbener Schüssel mit rotem (wohl) S 16 rücks. eingedrückt an Ps1.

Anmerkungen

  1. 1Das Sekretsiegel ist nicht eindeutig zu identifizieren, da die Siegelrückseite in Pergament eingenäht ist.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 28 n. 360, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1462-01-22_1_0_13_28_0_360_360
(Abgerufen am 22.10.2019).