Regestendatenbank - 195.263 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen den Datensatz 342 von insgesamt 423.

K.F. beglaubigt bei Hz. Wilhelm (III.) von (Sachsen) seine Räte, die Erbmarschalle Heinrich und Konrad von Pappenheim, und bittet ihn, deren mündlich vorgebrachtes Ansinnen gutwillig und gunstlich zu behandeln.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus der Nachschrift zu der an Kf. Friedrich von Sachsen überlieferten Abschrift dieses Mandats im StA Nürnberg (Sign. Fst Ansbach, Brandenburger Literalien Nr. 574 ohne fol.), Pap. (15. Jh.). Reg.: Tumbült, Bavarica S. 21 n. 88.

Anmerkungen

  1. 1In der angezogenen Abschrift findet sich zur Datierung nur der Vermerk ut supra. Die Datierung orientiert sich daher an den zahlreichen original überlieferten gleichlautenden Stücken (n. 336-341).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 28 n. 342, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1461-12-11_11_0_13_28_0_342_342
(Abgerufen am 14.07.2020).