Regestendatenbank - 201.916 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen den Datensatz 317 von insgesamt 423.

K.F. gebietet Bürgermeistern, Räten, Bürgern und Gemeinden der Städte Ulm, Memmingen, (Schwäbisch) Gmünd, Biberach und Giengen, die seine brieflichen und durch seine Hauptleute erteilten Befehle1 bisher missachtet haben, bei ihren Pflichten und einer an die ksl. Kammer zu entrichtenden Pön von 1000 Mark Gold sowie seiner und des Reiches Acht und Aberacht, seinen Hauptleuten unverzüglich nach dem Erhalt dieses Schreibens Truppen gegen Hz. Ludwig (IX.) von Bayern(-Landshut) zu schicken.

Originaldatierung:
Am frytag vor sant Michels des h(eiligen) erczengels tag (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. Ulric(us) Weltzli canc. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im StA Nürnberg (Sign. Rst Nürnberg, Akten des 7-farbigen Alphabets Nr. 208 fol. 141r-143v), Pap. (15. Jh.). Reg.: Regg.F.III. H. 23 n. 175; Württ. Regg. n. 4506; Nitsch, Urkunden Schwäbisch Gmünd 2 S. 25 n. 1353.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. etwa das Schreiben von 1461 September 1 (n. 305) und zur allgemeinen Argumentation dasjenige von 1461 August 14, Regg.F.III. H. 4 n. 339.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 28 n. 317, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1461-09-25_2_0_13_28_0_317_317
(Abgerufen am 20.04.2024).