[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen den Datensatz 296 von insgesamt 423.

K.F. fordert Bürgermeister, Räte, Bürger und Gemeinden der Städte Ulm, Memmingen, (Schwäbisch) Gmünd, Biberach und Giengen unter Hinweis auf sein Schreiben vom selben Tag1 auf, ihre Ratsgesandtschaft zu Verhandlungen mit seinen Hauptleuten bis s(and) Laurenczen tag (August 10) nach Nürnberg zu senden.

Originaldatierung:
Am samstag vor s(ant) Marien Magdalenen tag (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im StA Nürnberg (Sign. Rst Nürnberg, Akten des 7-farbigen Alphabets Nr. 208 fol. 87r-v), Pap. (15. Jh.). Reg.: Württ. Regg. n. 4490; Nitsch, Urkk. Schwäbisch Gmünd 2 S. 14 n. 1351.

Kommentar

Das Mandat ist, abgesehen von dem vierzehn Tage früheren Termin für das Erscheinen in Nürnberg, gleichlautend mit demjenigen an die Stadt Frankfurt, das in den Regg.F.III. H. 4 n. 333 geboten wird.

Anmerkungen

  1. 1Siehe n. 295.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 28 n. 296, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1461-07-18_4_0_13_28_0_296_296
(Abgerufen am 16.05.2022).