Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen die Regesten 81 bis 90 von insgesamt 423

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 81

1457 Februar 27, Graz

K.F. gebietet dem Landeshauptmann Leutold von Stubenberg und dem Landschreiber Ulrich Einpacher dafür zu sorgen, dass die Holden und Hintersassen von Prälaten, Pfarrern und Edelleuten künftig keinen Handel mehr zum Nachteil der Bürger in den Städten und Märkten der Steiermark treiben sollen.

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 82

1457 Februar 27, Graz

K.F. teilt dem Landrichter und den Urteilern des Landgerichts zu Nürnberg mit, dass er die Appellation des Anton Tetzel von Forchheim (Vorcheim) namens dessen Ehefrau gegen ein zu deren Ungunsten und für Kunigunde Wilant von Windsheim (Winshaim) gefälltes landgerichtliches Urteil angenommen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 83

[Etwa 1457 Februar 27], [–]

K.F. beauftragt Georg von Schaumberg, Dompropst zu Bamberg, die Appellationsklage Anton Tetzels von Forchheim gegen ein zu Ungunsten von dessen Ehefrau und für Kunigunde Wilant von Windsheim gefälltes Urteil des Landgerichts zu Nürnberg an seiner Statt zu entscheiden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 84

1457 März 2, Cilli

K.F. setzt Bürgermeister und Rat der Stadt Überlingen von dem Vorbringen der Gff. Johann und Konrad von Tengen und Nellenburg in Kenntnis, sie hätten vor kurzem Hans Geiger (Gyger) und seinen Helfer, die in ihrer reichslehnbaren Grafschaft im Hegau etlichen Nürnbergern Kaufmannsgut geraubt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 85

1457 März 5, Graz

K.F. befiehlt dem steierischen Landschreiber Ulrich Einpacher, über die Einhaltung seines Verbots1 bezüglich des Handels von fremden Kaufleuten in den steierischen Städten und Märkten zu wachen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 86

1457 März 7, Graz

K.F. belehnt die Gff. Günther (II.), Gebhard (VI.) und Busso (IX.) von Mansfeld mit ihren ererbten Reichslehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 87

1457 März 7, Graz

K.F. erlaubt den Gff. Günther (II.), Gebhard (VI.) und Busso (IX.) von Mansfeld das Schlagen von Groschen und Pfennigen in ihrer kleinen Münze und mit ihrem Gepräge.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 88

1457 März 14, Feistritz

K.F. belehnt Bf. Johann von Würzburg, der sein persönliches Fernbleiben durch eine Gesandtschaft entschuldigt, mit Rat der Fürsten, Gff. Edlen und Getreuen mit den Regalien, Lehen und Weltlichkeiten seines Stifts mit Mannschaften, Herrschaften, Lehenschaften, Ehren, Würden, Rechten, Zierden,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 89

[Vor 1457 März 20], [–]

K.F. verbietet Nürnberg, den von verschiedenen Fürsten nach Frankfurt auf den Sonntag nach Reminiscere 1457 (März 20) einberufenen Tag zu besuchen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 28 n. 90

1457 April 13, Cilli

K.F. gebietet Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Rothenburg ob der Tauber (an der Tawber), von der nächsten fällig werdenden gewöhnlichen Stadtsteuer dem Mgf. Albrecht von Brandenburg 453 fl. rh. und 60 Pf. Auszuhändigen, und quittiert ihnen die Bezahlung für diesen Fall.

Details