Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen den Datensatz 208 von insgesamt 423.

K.F. bevollmächtigt den Kardinal, Bischof Peter von Augsburg, Bf. Johann von Eichstätt, Mgf. Albrecht von Brandenburg und Mgf. Karl (I.) von Baden zu dem Tag zu Nürnberg, der auf Beschluss des zuletzt von Papst Pius (II.) und den Boten des K. der Kff. und anderer Fürsten in Mantua1 gehaltenen Tages zu weiteren Beratungen und Beschlüssen über einen gemeinen cristenlichen heerzuge gegen die Türken am sonntag Invocavit (März 2) vor dem am sonntag Judica (März 30) vor ihm am ksl. Hof angesetzten Tag stattfinden soll, sowohl gemeinsam und als auch jeden einzelnen von ihnen, an seiner Statt zu handeln, als sich ungeverlich gepurt und notdurfft sein wirdet.

Originaldatierung:
An montag nach uns(er) lieben frawen liechtmeßtage.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. Ulricus Weltzli canc.

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Nürnberg (Sign. Hst Eichstätt, Eichstätter Urkunden sub dat.), Perg., rotes S 18 in wachsfarbener Schüssel mit wachsfarbenem S 16 rücks. eingedrückt an Ps. – Kop.: Abschrift ebd. (Sign. ebd.), Pap. (15. Jh.).

Anmerkungen

  1. 1Der Tag zu Mantua fand zwischen 1459 September und 1460 Januar statt, s. Kraus, Deutsche Geschichte S. 355-360.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 28 n. 208, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1460-02-03_1_0_13_28_0_208_208
(Abgerufen am 07.03.2021).