Regestendatenbank - 196.991 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen den Datensatz 63 von insgesamt 423.

K.F. belehnt Ludwig Waldstromer in Gemeinschaft mit dessen Vetter Franz mit den ererbten Reichslehen, namentlich mit einer halben Forsthube samt zugehörigen Gütern in und außerhalb von Eibach (Eypach) sowie mit den Rechten am Nürnberger Reichswald mit allen Rechten, Nutzungen und Zubehör. Er verleiht ihnen daran, was er nach Recht zu verleihen hat, jedoch unbeschadet der Rechte von Kaiser und Reich sowie anderer und fordert sie auf, bis sannd Jorgen tag (1457 April 23) den gewöhnlichen Lehenseid an seiner Statt vor Hans von Seckendorff, Landrichter zu Nürnberg, abzulegen.

Originaldatierung:
Am eritag nach sannd Niclas tage.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. d(omino) Ulr(ico) p(re)p(osi)to Frising(e)n(sis) r(e)f. Ulricus Weltzli vicecanc. – KVv: Rta Stephanus Kolbeck (Blattmitte); Waltstram(er) (rechter Blattrand). – Ludwig Waltstromers lechenbrief uber Eibach (Empfängervermerk auf der Rückseite).

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg, A-Laden Urkunden Nr. 29), Perg., rotes S 18 in wachsfarbener Schüssel mit wachsfarbenem S 16 rücks. eingedrückt an Ps. – Kop.: Vidimus Abt Georgs von St. Egidien zu Nürnberg von montag nach Bartholomei des zwelfboten 1460 (August 25) mit dem Rückvermerk Ein vidimuß von Ludwig Waltstromers lechenbrief uber Eibach ebd. (Sign. Rst. Nürnberg, D-Laden, Urkunden Nr. 430), Perg., rotes S in wachsfarbener Schüssel an Ps. – Abschrift im StadtA Nürnberg (Sign. B 11 Ratskanzlei Nr. 375 fol. 89r-v), Pap. (18. Jh.). Lit.: Diefenbacher, Art. Eibach S. 236. Vgl. auch Kaussler, Eibach, passim.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 28 n. 63, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1456-12-07_1_0_13_28_0_63_63
(Abgerufen am 16.01.2022).