Regestendatenbank - 196.991 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen den Datensatz 57 von insgesamt 423.

K.F. richtet an (Bürgermeister und Rat der Stadt) Nürnberg unter Bezugnahme auf ein gleiches Schreiben seiner Gemahlin (Eleonore) eine Erste Bitte zugunsten seines Kaplans Christoph Lenker (Lenncker) die nächste freiwerdende Pfründe an den Pfarrkirchen St. Sebald, St. Lorenz oder Unser lieben Frauen zu verleihen.

Überlieferung/Literatur

Org. oder Kop. im bearbeiteten Bestand nicht überliefert. – Dep.: Ergibt sich aus dem zustimmenden Schreiben1 des Nürnberger Rats von 1456 Dezember 1 im StA Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg, Briefbücher Nr. 27 fol. 17v). – Eingetragen im Briefeingangregister im StA Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg, Amts- und Standbücher Nr. 31 fol. 379v), Pap. (15. Jh.). Verzeichnet im NBR n. 8084. Gleiche Schreiben der Kaiserin Eleonore und des ksl. Rats Ulrich Riederer sind verzeichnet ebd. n. 8085 und 8086. Ein erstes Schreiben der Kaiserin sowie ein gleichlautendes des Propstes des Neustifts zu Wiener Neustadt ergingen bereits Anfang April 1456, s. NBR n. 7321 und 7322.

Anmerkungen

  1. 1Gleichlautende Antwortschreiben gingen an die Kaiserin und an Ulrich Riederer (StA Nürnberg, Sign. Rst. Nürnberg, Briefbücher Nr. 27 fol. 18r).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 28 n. 57, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1456-11-00_1_0_13_28_0_57_57
(Abgerufen am 27.11.2021).