Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 28

Sie sehen den Datensatz 50 von insgesamt 423.

K.F. erlaubt dem Nürnberger Bürger Sebald Rieter (Rietter), den Fahrweg, der auf dessen reichslehnbarer, zur Forsthube des Nürnberger Waldes gehörenden Wiese, liegt und der zur Säge des an der Schwarzach bei Schwarzenlohe gelegenen Hammers des Begünstigten führt, zu ewigen zeitten in gleicher Weise zu nutzen wie bisher. Er vergünstigt ihm, was er billich daran zu vergünstigen hat, jedoch unbeschadet der Rechte von Kaiser und Reich sowie anderer.

Originaldatierung:
An eritag nach sannd Franciscen tage.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Ulricus Weltzli vicecanc. – KVr: Rta Stephanus Kolbeck (Blattmitte); Sewolt Rietter (linker Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Nürnberg (Sign. Rst. Nürnberg, Rieter'sche Stiftungsurkunden Nr. 568), Perg., rotes S 18 in wachsfarbener Schüssel mit wachsfarbenem S 16 rücks. eingedrückt an Ps (beschädigt). – Kop.: Abschrift im StadtA Nürnberg (Sign. D 14 Rieter B 22 fol. 156v-157r), Pap. (15. Jh.).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 28 n. 50, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1456-10-05_1_0_13_28_0_50_50
(Abgerufen am 11.04.2021).